Ayurveda Indische Heilkunde: Entspannung, Genesung und Lebensenergie.

Ayurveda stärkt die Lebensenergie und bringt Körper, Seele und Geist ins Gleichgewicht. In unseren Ausbildungen eröffnet sich Ihnen die faszinierende Welt der ayurvedischen Gesundheitslehre.

Schönheit, Lebensfreude und Gesundheit

Vata, Pitta und Kapha – Luft, Feuer und Erde. Ayurveda bringt die Kräfte zurück in ihr natürliches Gleichgewicht. Ayurvedische Massagen und Ernährung unterstützen die innere Schönheit, lassen Lebensfreude fliessen und fördern die Gesundheit. In Ihrer Ayurveda-Ausbildung erlangen Sie ein tiefes Verständnis für die Gesundheit und behandeln Krankheiten ganzheitlich. Die Methoden: Manualtherapie, Ernährung und Kräutermedizin. Ayurveda tut gut und stärkt die Lebensenergie. Sie aktivieren die Selbstheilungskräfte und leiten PatientInnen und KlientInnen zu einer Lebensweise an, die ihrem Konstitutionstyp entspricht: Vata, Pitta und Kapha – Einklang pur.

Gleichgewicht, Abwehrkraft, Selbsterkenntnis

Ayurvedische Therapiekonzepte beinhalten in der Regel die Kombination verschiedener Massnahmen: Störfaktoren, die Krankheiten verursachen, werden ausgeglichen bzw. beseitigt; nährende und aufbauende Faktoren werden gestärkt und helfen, den Körper zu erneuern und den Geist zu stärken. Damit sorgt Ayurveda dafür, das innere Gleichgewicht zu stabilisieren und Abwehrkräfte aufzubauen. Auf der Basis einer nachhaltigen Selbsterkenntnis der eigenen Konstitution kann im Anschluss eine gesundheitsfördernde Lebensweise aufgebaut werden.

Die Essenz

Gesundheit als Harmonie der Lebensenergien Vata, Pitta, Kapha. Vollständigkeit in Untersuchung und Anamnese. Ayurvedische Pulsdiagnose. Ernährungslehre, Kräutertherapie und ayurvedische Zubereitungen. Psychologische und spirituelle Begleitung. Meditation und Yogapraxis. Lebenshygiene-Therapien. Manuelle Behandlungstechniken. Ausleitende Verfahren. Therapiepläne. Behandlungsstrategien für alle häufigen Erkrankungen. Ganzheit. Von der Störung (vikriti) zum balancierten Gleichgewicht der Konstitution (prakriti).

Die Zukunft

Ayurveda erlebt seit Jahren einen wahren Boom. Nachdem ayurvedische Wellness-Behandlungen bereits in vielen Hotels angeboten werden, steigt die Nachfrage nach Ayurveda-Therapien und -Kuren. Die indische Heilkunde ist gefragt bei Stress, Allergien, chronischen Krankheiten und komplizierten Krankheitsbildern. Die Schweiz ist nach Indien das erste Land, das eine staatlich anerkannte Ayur­veda-Ausbildung anbietet. Das zeigt, dass Alternativmedizin und Komplementärtherapie an Bedeutung gewinnen. Im Alltag wirkt Ayurveda gesundheitsfördernd: Massagen, Gewürze, die passende Ernährung und die Lebenseinstellung stärken die Gesundheit und können sogar Krankheiten vorbeugen.

Berühren, vermitteln und Sie selbst

Sie haben keine Probleme damit, Menschen zu berühren; Sie schätzen manuelle und praktische Arbeit mit feinen Ölen, Seidenhandschuhen, Kräuterpulvern und Lebensmitteln. Ihre Behandlungen basieren auf einem individuellen Therapieansatz und komplexen Theorien. Deshalb achten Sie darauf, Ihren PatientInnen und KlientInnen verständliche Erklärungen zu vermitteln. Während Ihrer Ausbildung setzen Sie sich intensiv mit Ihrer eigenen Persönlichkeit auseinander und reflektieren Ihre Lernprozesse. Diese Bereitschaft bringen Sie mit.

Unser starker Partner: Die Rosenberg Europäische Akademie für Ayurveda

Sämtliche Ayurveda-Ausbildungen bieten wir in Zusammenarbeit mit der Rosenberg Europäische Akademie für Ayurveda (REAA) an. Gegründet wurde die Schule von Kerstin und Mark Rosenberg, die schon seit 1999 Ayurveda-Ausbildungen in der Schweiz durchführen. Nun bieten wir diese Ausbildungen gemeinsam in Luzern an, in extra dafür gebauten Ayurveda-Räumen. Dabei ist die REAA für den Ayurveda-Teil verantwortlich und die Heilpraktikerschule Luzern für Schulmedizin, Praxis Fachthemen und Infrastruktur. In diesen Zusammenschluss fliessen unsere 20 bzw. 30 Jahre Erfahrung als Bildungsanbieter ein. So stehen den Studierenden erstmals in der Schweiz zwei komplette Berufsausbildungen in Ayurveda zur Verfügung – das ist einzigartig in der Schweiz.

Unsere, Ihre Offenheit

Bei uns kommen Sie ins Gespräch, erfahren Anregung, diskutieren: In unserer Schule haben Sie schnell Kontakt mit anderen StudentInnen, und dies nicht nur mit Ayurveda-StudentInnen, sondern auch mit StudentInnen anderer Medizinalsysteme wie der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN und der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM, auch der Massage-Praktiken sowie der Craniosacral-Therapie, der Kinesiologie und des Shiatsu. In der Lobby, beim Kaffee auf der Terrasse – oder im Modul Klinische Therapeutik: Welche Diagnosen und welche Therapien sind für die Live-PatientInnen angebracht? Hier und in weiteren Diskussionen und sowieso: Ihre Offenheit bringt Sie und Ihre KollegInnen – und uns! – weiter.

Studiengänge: Indische Medizin mit eidgenössischem Diplom

Zu einem neuen Beruf mit eidgenössischem Diplom führen die Studiengänge Ayurveda-Therapie und Ayurveda-Medizin.Die Ayurveda-Studiengänge sind sehr intensiv: Sie sind bereit, viel zu lernen. Ihre Auffassungsgabe und Ihre Fähigkeit, analytisch und vernetzt zu denken, helfen Ihnen dabei genau so wie Ihre Freude. Neu werden Sie durch Bundesbeiträge unterstützt, wenn Sie einen Studiengang beginnen, der zum eidg. Dipl. führt. Und durch uns – mehr dazu unter Vorfinanzierung.

Studiengänge:

Kurzausbildungen: Methode pur

Mitten in die Materie: Methode pur. Ohne Schulmedizin, ohne Berufskompetenzen. Dafür mit vielen praktischen Anwendungen und Feinheiten, sodass Sie wirklich etwas können. Vielleicht möchten Sie nämlich gar keine Praxis eröffnen, sondern einfach etwas für sich selbst tun, für Ihre Familie und Bekannten. Oder vielleicht sind Sie einfach neugierig und besuchen eine Kurzausbildung als Start. Jedes Modul einer Kurzausbildung ist nämlich Teil der entsprechenden Fachausbildung bzw. des entsprechenden Studiengangs. Wenn Sie dann richtig Feuer und Flamme sind, haben Sie bereits einen guten Schritt Richtung eigener Praxis getan. Aus diesen Gründen sind Kurzausbildungen einzeln buchbar, einfach so. Auf alle Fälle sind sie ein toller Anfang, sei es für private Anwendungen oder als Sprungbrett in eine Fachausbildung oder einen Studiengang.

Kurzausbildungen:

Ihre Startmöglichkeiten

Kurs Beginn Ort Detail
Pristhabhyanga: die Ayurveda Rückenmassage Samstag, 25.11.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Sigrun Läpple Haake

Sa 25. Nov 2017 (08:30 - 17:30)
So 26. Nov 2017 (08:30 - 17:30)
Mo 27. Nov 2017 (8:30 - 15:45)

CHF 765.00
Ayurveda: Traditionelle Gewürz- und Kräuterkunde Samstag, 09.12.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dr. Andrea Küthe Albrecht

Sa 9. Dez 2017 (8:30 - 17:30)
So 10. Dez 2017 (8:30 - 17:30)
Mo 11. Dez 2017 (8:30 - 15:45)

CHF 720.00
Garshana & Udvartana: vitalisierende Trockenmassage Samstag, 20.01.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Rebekka Heckendorn

Sa 20. Jan 2018 (8:30 - 18:00)
So 21. Jan 2018 (8:30 - 18:00)
Mo 22. Jan 2018 (8:30 - 14:45)

CHF 765.00
Ayurveda: Diätetik, Nahrungsmittel, Reinigungen Samstag, 27.01.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Kerstin Rosenberg / Dr. Andrea Küthe Albrecht

Sa 27. Jan 2018 (8:30 - 18:00)
So 28. Jan 2018 (8:30 - 18:00)
Mo 29. Jan 2018 (8:30 - 14:45)

CHF 720.00
Kalari: dynamische südindische Ölmassage Samstag, 17.02.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Rebekka Heckendorn

Sa 17. Feb 2018 (8:30 - 18:00)
So 18. Feb 2018 (8:30 - 18:00)
Mo 19. Feb 2018 (8:30 - 14:45)

CHF 765.00
Abhyanga – typgerechte Ganzkörper-Ölmassage Samstag, 07.04.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Sigrun Läpple Haake

Sa 7. Apr 2018 (8:30 - 18:00)
So 8. Apr 2018 (8:30 - 18:00)
Mo 9. Apr 2018 (8:30 - 14:45)

CHF 765.00
Ernährung nach Ayurveda-Typologie Samstag, 14.04.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Kerstin Rosenberg / Stephanie Albert

Sa 14. Apr 2018 (8:30 - 18:00)
So 15. Apr 2018 (8:30 - 18:00)
Mo 16. Apr 2018 (8:30 - 14:45)

CHF 720.00
Ayurveda: Konzept und Konstitution Samstag, 12.05.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Prof. Dr. Martin Mittwede

Sa 12. Mai 2018 (8:30 - 18:00)
So 13. Mai 2018 (8:30 - 18:00)
Mo 14. Mai 2018 (8:30 - 14:45)

CHF 720.00
Alle Startmöglichkeiten

Starten? Unkompliziert, sofort

Einfach anfangen. Dazu gibt es unsere Module: kurze, überblickbare Kurse, nach denen Sie bereits etwas im Alltag bzw. in der Praxis anwenden. Module sind Teil der Kurzausbildungen, Fachachausbildungen und der Studiengänge und einzeln buchbar. Ein guter Einstieg zum Schnuppern – und schon ganz viel Lernen.