Sie erlernen Ayurveda von Grund auf, sind schnell in der eigenen Praxis, behandeln Ihre KlientInnen typengerecht, kompetent und sicher, begleiten therapeutisch professionell. Und die Zukunft? Da leuchtet ein eidg. Diplom, von gar nicht mal so fern.

Überblick: die Fachausbildung

Abschluss:Dipl. Ayurveda Ernährung & Massage TherapeutIn REAA | HPS
Starten:nahezu jederzeit, dank modularem System
Voraussetzungen:bei Abschluss der Fachausbildung 22 Jahre alt; keine medizinischen Vorkenntnisse notwendig
Bundesbeiträge:für Fachausbildungen werden keine Bundesbeiträge entrichtet
Richtlinien von:EMR-Nr. 57
Partner:Rosenberg Europäische Akademie für Ayurveda REAA
Ausbildungsdauer:1 Jahr: 60% Auslastung
2 Jahre: 30% Auslastung
3 Jahre: 20% Auslastung
Fachbücher:
Schulgeld:

 

Factsheet (PDF)

Ihre Startmöglichkeiten

Seite /

Ayurveda: Gesichts- und Fussmassage E

Beginn:Samstag, 05.12.2020
Status: ausgebucht
Ort:Luzern
Leitung:Rebekka Heckendorn
Daten:Sa 5. Dez 2020 (8:30 - 17:30)
So 6. Dez 2020 (8:30 - 17:30)
Mo 7. Dez 2020 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 765.00

Ayurveda: Konzepte und Krankheitsfaktoren E

Beginn:Samstag, 12.12.2020
Status: ausgebucht
Ort:Online
Leitung:Oliver Becker
Daten:Sa 12. Dez 2020 (8:30 - 17:30)
So 13. Dez 2020 (8:30 - 17:30)
Mo 14. Dez 2020 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 720.00

Abhyanga – typgerechte Ganzkörper-Ölmassage E

Beginn:Samstag, 19.12.2020
Status: ausgebucht
Ort:Luzern
Leitung:Sigrun Läpple Haake
Daten:Sa 19. Dez 2020 (8:30 - 17:30)
So 20. Dez 2020 (8:30 - 17:30)
Mo 21. Dez 2020 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 765.00

Anatomie Basis E

Beginn:Freitag, 08.01.2021
Status: noch 2 Plätze frei
Ort:Online
Leitung:Dr. med. Eva Hess/ Felicitas Marbach-Lang
Daten:Fr (08:30 - 14:45)
8. 15. 22. 29. Jan,
5. 12. 19. 26. Feb,
5. 12. 19. Mrz 2021
Aufwand:198.00 Lern-Std., davon
66.00 Präsenz-Std.
Preis:CHF 1'430.00

Kalari: dynamische südindische Ölmassage E

Beginn:Samstag, 09.01.2021
Status: ausgebucht
Ort:Luzern
Leitung:Rebekka Heckendorn
Daten:Sa 9. Jan 2021 (8:30 - 17:30)
So 10. Jan 2021 (8:30 - 17:30)
Mo 11. Jan 2021 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 765.00

Nothilfe Niveau 1 mit AED E

Beginn:Donnerstag, 11.02.2021
Status: ausgebucht
Ort:Luzern
Leitung:Irene Fischer
Daten:Do (15:00 - 21:15)
11. 18. Feb 2021
Aufwand:24.00 Lern-Std., davon
12.00 Präsenz-Std.
Preis:CHF 320.00

Ayurveda: Konstitution und Heilkunde E

Beginn:Samstag, 06.03.2021
Status: noch Plätze frei
Ort:Online
Leitung:Oliver Becker
Daten:Sa 6. Mär 2021 (8:30 - 17:30)
So 7. Mär 2021 (8:30 - 17:30)
Mo 8. Mär 2021 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 720.00

Ayurveda: Gesichts- und Fussmassage E

Beginn:Samstag, 20.03.2021
Status: noch 5 Plätze frei
Ort:Luzern
Leitung:Rebekka Heckendorn
Daten:Sa 20. Mär 2021 (8:30 - 17:30)
So 21. Mär 2021 (8:30 - 17:30)
Mo 22. Mär 2021 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 765.00

Anatomie Basis E

Beginn:Donnerstag, 01.04.2021
Status: noch Plätze frei
Ort:Online
Leitung:Dr. med. Fritz Grossenbacher
Daten:Do (15:00 - 21:15)
1. 15. 22. 29. Apr,
6. 13. 20. 27. Mai,
3. 10. 17. Jun 2021
Aufwand:198.00 Lern-Std., davon
66.00 Präsenz-Std.
Preis:CHF 1'430.00

Ayurveda: Diätetik, Nahrungsmittel, Reinigungen E

Beginn:Samstag, 03.04.2021
Status: noch Plätze frei
Ort:Online
Leitung:Kerstin Rosenberg
Daten:Sa 3. Apr 2021 (8:30 - 17:30)
So 4. Apr 2021 (8:30 - 17:30)
Mo 5. Apr 2021 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 720.00

Abhyanga – typgerechte Ganzkörper-Ölmassage E

Beginn:Samstag, 10.04.2021
Status: noch 5 Plätze frei
Ort:Luzern
Leitung:Sigrun Läpple Haake
Daten:Sa 10. Apr 2021 (8:30 - 17:30)
So 11. Apr 2021 (8:30 - 17:30)
Mo 12. Apr 2021 (8:30 - 14:45)
Aufwand:45.00 Lern-Std., davon
22.50 Präsenz-Std.
Preis:CHF 765.00
Alle Startmöglichkeiten

Dieses tiefe Gefühl der Ausgeglichenheit

Der Ayurveda verändert Ihr Leben und dann, sehr bald schon sind Sie ja in Ihrer eigenen Praxis, das Leben Ihrer KlientInnen: Sie wenden Ihr fundiertes Ayurveda-Verständnis umfassend, sicher und kompetent an, auch in Ihrem Alltag durchdringt es Sie.

Dieses Gefühl, im Einklang mit der eigenen Natur zu leben! Der Ayurveda erklärt: Jeder Mensch ist eine Mischung aus vata, pitta und kapha. Daraus ergibt sich, was einem gut tut – denn es entspricht der eigenen Konstitution. 

Was genau das jeweils ist, welche Nahrung, welche Massagen, das lernen Sie hier von Grund auf. Ihre Ayurveda-Behandlungen führen zu Gesundheit – und zu einem tiefen Gefühl der Ausgeglichenheit.

Beruf und Anforderungen

Der Beruf

Diese Fachausbildung führt Sie zur Krankenkassenanerkennung der EMR-Methode 57 und damit direkt in die eigene Praxis. Dabei arbeiten Sie typengerecht mit Ayurveda-Massage und Ayurveda-Ernährung. Ihre KlientInnen können Ihre Leistungen über Zusatzversicherungen abrechnen, über die EMR Nr. 57.

Sie eröffnen Ihre eigene Praxis

Diese Fachausbildung bringt Sie zielorientiert in die eigene Praxis, Sie erarbeiten sich sogar Ihren Businessplan. Als selbständige Ayurveda Ernährung & Massage TherapeutIn behandeln Sie fundiert und sicher.

Methoden

Ihren KlientInnen sind Sie als Ayurveda-Ernährungs- und -Massage-TherapeutIn eine kompetente BehandlerIn und vertrauensvolle BeraterIn: In der Anamnese analysieren Sie die jeweilige Ayurveda-Konstitution Ihrer KlientIn; das ist entscheidend, denn dadurch – basierend eben auf dieser individuellen Konstitution – erstellen Sie ebenso individuelle Ernährungspläne, entscheiden sich für die spezifische Art der Massage und verbinden Ernährung mit Massagen zu einer persönlichen und wirksamen Therapie. 

Die Themen Ihrer KlientInnen sind gesundheitliche, auch psychosomatische, auch psychologische; manchmal geht es um partnerschaftliche, familiäre und soziale Themen. Sie werden erleben, was für durchdringende Wirkungen Ihre Ayurveda-Behandlungen entfalten: körperlich, seelisch, geistig.
Mithilfe Ihrer Ayurveda-Behandlungen unterstützen Sie Ihre KlientInnen bei ganz unterschiedlichen Themen und Beschwerden – zum Beispiel bei Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Gewichtsproblemen.
Sie behandeln mit Fachkompetenz und viel Herzensenergie und sind dabei ganz nah dran am Menschen, lindern Symptome und Beschwerden – und verhelfen so zu Wohlbefinden, Gleichgewicht, ja zum Wiedererlangen von Gesundheit.

Natürlich, es gibt Grenzen, genauso wie sie die westliche Medizin hat. Bei uns lernen Sie diese Grenzen kennen, vor allem im Modul Patientensicherheit und Red Flags – Grenzen, bei denen schulmedizinische Behandlung notwendig ist.

Als Ayurveda-Ernährungs- und -Massage-TherapeutIn sind Sie besonders hilfreich bei stress- und ernährungsbedingten Anliegen, auch für die Immunstärkung, Darmgesundheit oder bei Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden – und das ganz ohne Nebenwirkungen. Und wenn Sie weiterstudieren und diese Inhalte noch mehr vertiefen möchten: Die Schweiz ist das erste Land nach Indien, das staatlich anerkannte Ayurveda-Ausbildungen anbietet.

Westliche Medizin und Grundlagenausbildung

Zur EMR-Registrierung Nr. 57 benötigen Sie Basis-Kompetenzen in Schulmedizin und Praxisführung. So absolvieren Sie die Grundlagenausbildung EMR, sie ist Teil dieser Ausbildung und enthält: Anatomie, Physiologie, Pathologie, Pharmakologie, Notfallmassnahmen und Hygiene; Patientensicherheit, Psychologie, Kommunikation, Berufsethik, Grenzen der Methode, Gesundheitsverständnis, Praxisführung.

Arbeitsform

Die Selbständigkeit wird für die meisten Ayurveda-Ernährungs- und -Massage-TherapeutInnen die Hauptform der Arbeit sein. Stellen gibt es, hauptsächlich in Kliniken, Ambulatorien und Rehazentren sowie im Rahmen von Wellness-Angeboten, sind aber noch selten. 

Sich auf dem Markt richtig zu positionieren, dazu schreiben Sie während Ihrer Ausbildung Ihren Businessplan, angeleitet durch uns.

Zukunft

Ayurveda erlebt seit Jahren einen wahren Boom. Seit Ayurveda-Wellness in vielen Hotels angeboten wird, steigt auch die Nachfrage nach wirklich therapeutischen Ayurveda-Behandlungen. Wir Menschen stecken auch in Zukunft in einem Alltag voller Hektik, kaum zu bewältigenden Anforderungen und ernährungs- und entspannungsmässiger Ödnis – die Nachfrage nach Gesundheit wird eher noch steigen. Nicht umsonst spricht man von Gesundheit als Megatrend.

Wer sich für eine Ayurveda-Therapie entscheidet, will sich nicht bloss etwas Schönes und Gutes tun – nämlich noch einiges mehr: Symptome an der Ursache packen, Beschwerden kurieren. Die Methoden des Ayurveda wirken dabei sowohl auf Körper wie auch auf die Seele und den Geist.

Und weiter wachsen

Diese Fachausbildung ist äusserst pragmatisch konzipiert, und so lässt sie sich sehr zielorientiert absolvieren: Bald schon arbeiten Sie in Ihrer eigenen Ayurveda-Praxis, beraten zu Ayurveda-Ernährung, geben therapeutische Ayurveda-Massagen.

Ausserdem: Als Ayurveda-Ernährungs- und -Massage-TherapeutIn haben Sie nicht nur eine fundierte Fachausbildung absolviert, sondern auch einen guten Teil zweier Studiengänge erfolgreich abgehakt: nämlich des Studienganges Ayurveda-Therapie KT und des Studienganges Ayurveda-Medizin

Und das heisst: Sie haben beste Voraussetzungen, sich weiter zu spezialisieren, Ihren Fragen nachzugehen, sich in Ihre Themen zu vertiefen – bis zum eidg. Diplom, als KomplementärTherapeutIn oder NaturheilpraktikerIn, beides unterstützt durch Bundesbeiträge und ggf. unserer Vorfinanzierung.
Also: Diese Ausbildung kombiniert sehr gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Praxis mit einer ausgezeichneten Perspektive für die Zukunft – und Schritt für Schritt, wenn Sie dann mögen, erreichen Sie immer grössere Ziele.

Anforderungen

Das ist alles: Bei Abschluss des Studiengangs sind Sie mindestens 22 Jahre alt.
Falls Sie Ihren Weg dann noch zu einem eidg. Abschluss weitergehen möchten, benötigen Sie einen Sek-II-Abschluss: also entweder eine abgeschlossene Berufslehre oder eine Matura.

Medizinisches Vorwissen

Es wird kein medizinisches Wissen vorausgesetzt. Sie erlernen alles in der Ausbildung. Und falls Sie zum Beispiel als Pharma-AssistentIn, MPA oder Pflegefachperson bereits medizinische oder andere Vorkenntnisse mitbringen, rechnen wir sie Ihnen an. Lassen Sie uns bitte vor Ausbildungsstart prüfen, welches Vorwissen bzw. welche Ihrer Ausbildungen wir Ihnen anrechnen können, Stichwort Anrechnung von Lernleistungen.

Vernetzen

Die Fachausbildung Ayurveda Ernährung & Massage Therapie ist intensiv; Sie sind also bereit, viel zu lernen; Ihre Auffassungsgabe und Ihre Fähigkeiten, analytisch und vernetzt zu denken, helfen Ihnen dabei genauso wie Ihre – und unsere – Begeisterung. Sie schätzen den konstitutionsbezogenen Ansatz von Ayurveda, der auf einer klaren Systematik und jahrhundertealten Erfahrungswerten beruht.

Berühren

Sie haben keine Probleme damit, Menschen zu berühren; Sie schätzen manuelle und praktische Arbeit mit feinen Ölen, Seidenhandschuhen und Kräuterpulvern.

Vermitteln

Ihre Behandlungen basieren auf komplexen Theorien. Sie werden auch darauf achten, Ihren KlientInnen verständliche Erklärungen zu vermitteln. Das hilft insbesondere zur Motivation bei der Ernährungsumstellung.

Sie selbst

Ausserdem setzen Sie sich während Ihrer Ausbildung intensiv mit Ihrer eigenen Persönlichkeit auseinander und reflektieren Ihre Lernprozesse. Diese Bereitschaft bringen Sie mit.

So ist Ihre Fachausbildung aufgebaut

Die Fachausbildung Ayurveda Ernährung & Massage Therapie bringt Sie über die EMR-Registrierung zur Krankenkassenanerkennung. Einzige Voraussetzung: Sie sind bei Abschluss mindestens 22 Jahre alt. 

Vorhandene Lernleistungen und Vorwissen werden Ihnen via Anrechnung von Lernleistungen gutgeschrieben. Nach Abschluss aller Module erfolgt die EMR-Registrierung zur Krankenkassen-Anerkennung: Sie arbeiten in Ihrer Praxis und Ihre KlientInnen können über ihre Zusatzversicherungen abrechnen.

Starten: Jederzeit

Die Fachausbildung ist modular. Deswegen lässt sie sich hinsichtlich Intensität und Dauer Ihren Bedürfnissen anpassen. Sie können nahezu jederzeit starten. – Übrigens auch nahezu jederzeit abschliessen: Wir haben in der Regel alle zwei Monate Prüfungen.

Die drei Teile Ihrer Fachausbildung

Ihre Ausbildung setzt sich aus drei sich ergänzenden Teilen zusammen: Methode, Berufskompetenzen und Praktikum.

Methode

Hier erlernen Sie die Grundlagen der Ayurveda-Ernährung und der Ayurveda-Massagen und erweitern sie.

Berufskompetenzen

Sie erarbeiten sich das Wissen und die Basis-Kompetenzen, die Sie zusätzlich brauchen, um Ihre Praxis kompetent zu führen: allgemeine, medizinische und sozialwissenschaftliche Grundlagen im Rahmen der Grundlagenausbildung EMR, dazu gehört auch das Erstellen eines Businessplanes.

Praktikum

Ein Praktikum ist zur EMR-Registrierung nicht nötig.

Registrieren Sie sich zum ersten Mal beim EMR, benötigen Sie einen Nachweis über Praxiserfahrung: Das ist eigenständige praktische Arbeit entweder in der eigenen Praxis oder in einer Anstellung im Umfang von 250 Arbeitsstunden (das entspricht ca. 125 Behandlungen à 60 Minuten mit Vor- und Nachbereitung und Protokollschreiben).

Prüfungen

Ihr Lernerfolg wird an der Heilpraktikerschule Luzern geprüft bzw. kontrolliert. Beachten Sie das Prüfungsreglement.

Fachdiplom

Sie erhalten nach Abschluss aller Module und Prüfungen das Fachdiplom Ayurveda Ernährung & Massage TherapeutIn HPS | REAA zur Krankenkassenanerkennung.

Module und Preise

Lernstunden davon Präsenzeit Preis
E1 Abhyanga – typgerechte Ganzkörper-Ölmassage 45.00 22.50 CHF 765.00 link
V2 Ayurveda-Beratungsstrategien 45.00 22.50 CHF 720.00 link
V2 Ayurveda-Ernährung als Therapie 45.00 22.50 CHF 720.00 link
V2 Ayurveda: Anamnese und Befunderhebung 45.00 22.50 CHF 720.00 link
E1 Ayurveda: Diätetik, Nahrungsmittel, Reinigungen 45.00 22.50 CHF 720.00 link
E1 Ayurveda: Gesichts- und Fussmassage 45.00 22.50 CHF 765.00 link
E1 Ayurveda: Konstitution und Heilkunde 45.00 22.50 CHF 720.00 link
E1 Ayurveda: Konzepte und Krankheitsfaktoren 45.00 22.50 CHF 720.00 link
V2 Ayurveda: Shiromardana & Integration Praxis 45.00 22.50 CHF 765.00 link
V2 Ayurveda: Therapeutische Massage-Anwendungen 45.00 22.50 CHF 765.00 link
E1 Ayurveda: Traditionelle Gewürz- und Kräuterkunde 45.00 22.50 CHF 720.00 link
V2 Ayurveda für Frauen und stressbedingte Erkrankungen 45.00 22.50 CHF 720.00 link
E1 Ayurvedische Rücken- & Trockenmassage 45.00 22.50 CHF 765.00 link
E1 Ernährung nach Ayurveda-Typologie 45.00 22.50 CHF 720.00 link
E1 Kalari: dynamische südindische Ölmassage 45.00 22.50 CHF 765.00 link
E1 Praxismanagement & QM 90.00 30.00 CHF 780.00 link
V2 Prüfung Ayurveda-Ernährung schriftlich 4.00 4.00 CHF 120.00 link
V2 Prüfung Ayurveda-Massage mündlich praktisch 1.00 1.00 CHF 230.00 link
V2 Prüfung Ayurveda-Massage schriftlich 4.00 4.00 CHF 120.00 link
V2 Prüfung Ayurveda Ernährung & Massage Therapie 1.00 1.00 CHF 230.00 link
V2 Prüfung Praxismanagement & QM mündlich 1.00 1.00 CHF 180.00 link
V2 WestMed KT 180 512.00 191.00 CHF 4'580.00 link
Total 1288.00 569.50 CHF 17'310.00

1E = Einführendes Modul
2V = Vertiefendes Modul
Sie können Ihre Ausbildung mit allen "E" gekennzeichneten Modulen beginnen.

Alle Kursdaten

Das Besondere Ihrer Fachausbildung

Modular

Wie alle unsere Ausbildungen ist auch diese Fachausbildung modular. Diese Fachausbildung kombiniert die beiden Kurzausbildungen Ayurveda-Ernährung und Ayurveda-Massage mit der Grundlagenausbildung EMR

Das heisst, wer schon einen dieser Teile abgeschlossen hat, hat schon ein gutes Stück Weg bis zum Abschluss der Fachausbildung Ayurveda Ernährung & Massage Therapie hinter sich – und somit noch einiges Spannendes vor sich.

Sie erhalten einen ganz persönlichen Ausbildungsplan, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Ressourcen sowie auf Ihre anrechenbaren früheren Lernleistungen.

Was uns wichtig ist

Diese Ausbildung entspricht den EMR-Anforderungen der EMR Nr. 57. Diese Anforderungen sind einerseits – und erfreulicherweise – sehr pragmatisch: So sind Sie in ziemlich kurzer Zeit bereit für Ihre Praxis-Arbeit.

Andererseits kann es sein, dass Sie bald mehr wissen und sich vertiefen wollen. Zum Beispiel hinsichtlich Fachthemen wie Psychologie und Beratung nach Ayurveda-Typologie oder hinsichtlich kurativer Behandlungen der klinischen Ayurveda-Medizin wie AyurvedaMed: Kardiologie, Orthopädie, Immunologie.

Da wollen wir es Ihnen leicht machen. Und dank unseres modularen Systems geht das auch: Bilden Sie sich nach und nach weiter – und visieren Sie dabei Ihr grosses Ziel an, unterstützt durch Bundesbeiträge: Ihren Abschluss als eidg. diplomierte NaturheilpraktikerIn in der Fachrichtung Ayurveda-Medizin bzw. als eidg. diplomierte KomplementärTherapeutIn in der Methode Ayurveda-Therapie.

Unser starker Partner: Die Rosenberg Europäische Akademie für Ayurveda

Sämtliche Ayurveda-Ausbildungen bieten wir in Zusammenarbeit mit der Rosenberg Europäische Akademie für Ayurveda (REAA) an. Gegründet wurde die Schule von Kerstin und Mark Rosenberg, die schon seit 1999 Ayurveda-Ausbildungen in der Schweiz durchführen. Seit 2015 bieten wir diese Ausbildungen gemeinsam in Luzern an, in extra dafür gebauten Ayurveda-Räumen. Dabei ist die REAA für den Ayurveda-Teil verantwortlich und die Heilpraktikerschule Luzern für Schulmedizin, resp. die Grundlagenausbildung EMR und Infrastruktur. In diese Zusammenarbeit fliessen all unsere Erfahrungen als Bildungsanbieter ein: die REAA ist gegründet 1993, die Heilpraktikerschule 1985. 

Verbände, Anerkennungen

Die Fachausbildung «Ayurveda Ernährung & Massage Therapie» ist konform mit dem EMR, führt zur Registrierung der EMR-Nr. 57 und dadurch zur Krankenkassenanerkennung.

Diese Fachausbildung ist zugleich Teil unserer Ayurveda-Studiengänge, die den offiziellen Berufsbildern der Organisationen der Arbeitswelt entsprechen und von diesen Organisationen akkreditiert sind. 

Tipp

Erleben Sie unseren Unterricht. Da merken Sie schnell, ob diese Ausbildung etwas für Sie ist: Buchen Sie einfach ein Einführungsmodul wie Ayurveda: Konzepte und Krankheitsfaktoren oder Ayurveda: Gesichts- und Fussmassage. Gelernt ist gelernt, und es wird Ihnen ja angerechnet. — Alle Einführungsmodule? Gern, hier.

So kommen Sie weiter

Auch jetzt, zu Corona-Zeiten, lässt sich eine Ausbildung bei uns sofort starten. Lesen Sie hier.

Bestellen Sie die Ausbildungsbroschüre, besuchen Sie einen unserer Info-Anlässe, sie finden alle zwei Wochen statt, vor Ort und im Livestream, gratis. Mehrmals pro Jahr gibt es auch spezielle Ayurveda-Infoabende, jeweils mit einem Vortrag einer Ayurveda-DozentIn. Oder sitzen Sie gleich einmal in den Unterricht ein vor Ort oder online, bitte anmelden.

Noch besser: Vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch mit der Schulleitung, schliesslich geht es um eine weitreichende Entscheidung, da ist uns sehr wichtig, Sie persönlich zu beraten, bald vielleicht wieder von Angesicht zu Angesicht, momentan per Telefon. Rufen Sie für einen Termin einfach kurz an: 041 418 20 10.

Aus dem Newsroom

25/11/2020

Der Lavendel explodiert

Der Lavendel explodiert

24/11/2020

Unsere kleinen Slowdown-Tipps, Teil 3

Unsere kleinen Slowdown-Tipps, Teil 3

16/11/2020

Unsere kleinen Slowdown-Tipps, Teil 2

Unsere kleinen Slowdown-Tipps, Teil 2