Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN Die europäische Tradition: nachhaltig gesund werden mithilfe der Humoralmedizin

Von der Säftelehre des Hippokrates über die Lehre der Temperamente des Galen bis zu neuen Formen wie Bachblüten, Schüsslersalzen und Orthomolekular-Medizin: Zur europäischen Naturheilkunde gehören sehr viele Methoden, alle sehr kraftvoll mit spezifischen Wirkungen – zu erlernen bis zum eidgenössischen Diplom.

TEN, vielfältig und modern

Wir stehen in einer europäischen Tradition: Hippokrates und Galen haben sie begründet. Die Humoralmedizin, damals entwickelt, hat jedoch ihre diagnostische und therapeutische Kraft noch lange nicht eingebüsst. Im Gegenteil, sie wird stärker. Es entstehen neue Therapien, im 19. Jahrhundert das Baunscheidtieren und die Schüssler Mineralsalze, im 20. Jahrhundert die Bachblüten-Therapie. Neben klassischen Diagnoseverfahren nutzt die TEN auch die modernen Analyse-Verfahren der Labor-Technologie: So empfehlen Sie aufgrund der Labor-Analyse ganz bestimmte Nahrungsmittel und -ergänzungen. Und die Orthomolekular-Medizin sagt Ihnen genau, welche Spurenelemente und Vitamine einer bestimmten PatientIn zuträglich sind.

Die Essenz

Humoralmedizin: die vier Elemente, ihre Qualitäten, ihre Säfte. Konstitution und Temperament. Ordnungstherapie. Reizlehre. Zungen- und Pulsdiagnose, Harnschau, Darm-Check. Mikronährstoffe, Orthomolekular-Medizin. Das Auge als Spiegel der Seele. Die Welt wahrnehmen, die Natur, die Menschen, sich selbst – und das in Begriffen, die die europäische Tradition geprägt haben und es weiterhin tun. Nachhaltig verändern, gesund werden.

Unsere, Ihre Offenheit

Bei uns kommen Sie ins Gespräch, erfahren Anregung, diskutieren: In unserer Schule haben Sie schnell Kontakt mit anderen StudentInnen, und dies nicht nur mit TEN-StudentInnen, sondern auch mit StudentInnen anderer Medizinalsysteme wie des Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM, auch der Massage-Praktiken sowie der Craniosacral-Therapie, der Kinesiologie und des Shiatsu. In der Lobby, beim Kaffee auf der Terrasse – oder im Modul Klinische Therapeutik: Welche Diagnosen und welche Therapien sind für die Live-PatientInnen angebracht? Hier und in weiteren Diskussionen und sowieso: Ihre Offenheit bringt Sie und Ihre KollegInnen – und uns! – weiter.

Die Zukunft

Naturheilkunde ist gefragt, und sie wird es bleiben: Hektik und Stress werden aus unserer Gesellschaft nicht so schnell verschwinden, eher zunehmen und den Ruf nach Entschleunigung und alternativen Heilmethoden noch stärker werden lassen. Bei uns in Europa erlebt die Traditionelle Eurpäische Naturheilkunde TEN eine sehr gute Nachfrage, schliesslich ist sie eng mit uns verbunden. TEN behandelt mit einer Vielzahl von Methoden und beweist da eine Offenheit, durch die sie sehr zukunftsfähig ist. Dazu gehören Kräutertherapie, auch Diätetik, nicht nur aus Tradition, auch aus Aktualität: Fragen zur Ernährung werden immer wichtiger, das Bewusstsein wächst, dass die Ernährung auf grundlegende Weise zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beiträgt. Auch in dieser Hinsicht ist die TEN sehr fundiert. Eine besondere Rolle spielen manuelle Therapien wie Massagen und Lymphdrainage, sie stossen auf eine grosse Nachfrage. Denn sie wirken direkt und sind sehr angenehm, eine Insel im Alltag. Sich auf diesem Markt richtig zu positionieren, ist die entscheidende Grundlage. Dazu schreiben Sie während Ihrer Ausbildung Ihren Businessplan.

Unsere TEN-Ausbildungen

Das sind Ihre Möglichkeiten: Der Studiengang «Naturheilkunde TEN (eidg. Dipl.)» führt Sie über die Krankenkassenanerkennung und die Höhere Fachprüfung zum eidgenössischen Diplom; Sie erhalten deswegen auch Bundesbeiträge an Ihre Ausbildungskosten. TEN-Fachausbildungen erlauben es Ihnen ebenfalls, krankenkassenanerkannt zu behandeln. Eine TEN-Kurzausbildung bringt Sie bereits mitten in die Materie. Für Fach- und Kurzausbildungen gibt es keine Bundesbeiträge, nur für Studiengänge, rückwirkend zum Zeitpunkt der Höheren Fachprüfung. Kurzausbildungen sind in Fachausbildungen enthalten, Fachausbildungen im Studiengang.

Der TEN-Studiengang: zur Krankenkassenanerkennung und zum eidgenössischen Diplom

Der TEN-Studiengang ist eine zielführende Berufsausbildungen und führt Sie zu einem neuen Beruf, er heisst: «NaturheilpraktikerIn mit eidg. Diplom mit der Fachrichtung Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN». Auf höchster professioneller Stufe setzen Sie die Vielfalt der TEN ein: Das eidgenössische Diplom zeigt, dass Sie Ihr profundes TEN-Wissen hochqualifiziert einzusetzen vermögen. Auf Basis der TEN-Diagnostik erkennen Sie individuelle gesundheitliche Störungen Ihrer PatientInnen und behandeln diese Störungen mit den Mitteln der TEN. Dazu gestalten Sie therapeutisch wirkungsvolle Kommunikations- und Beziehungsprozesse, und Sie fördern die Gesundheitskompetenz Ihrer PatientInnen. Eventuell ist es sinnvoll, den Studiengang um ein Wahlfach wie «Coaching in der Therapie» oder «Manuelle Lymphdrainage» zu erweitern, vielleicht schon während des Studiums oder später. Absolvieren Sie einen Studiengang, erhalten Sie substanzielle Bundesbeiträge.

TEN-Fachausbildungen: zur Krankenkassenanerkennung

Alle Methoden der TEN lassen sich auch einzeln im Rahmen einer Fachausbildung erlernen: Das sind Ernährungscoach, Fussreflexzonen-Therapie, Phytotherapie TEN und Klassische Massage. Der Abschluss einer Fachausbildung erlaubt es Ihnen, über die Registrierung bei der ASCA oder dem EMR krankenkassenanerkannt zu arbeiten. Die Zukunft sehen wir ganz klar in den Studiengängen, dies wegen der eidg. Diplome. Eine Fachausbildung jedoch kann auch als Alleintherapie einiges bringen und als Ergänzung zu einem Studiengang eine höchst nützliche und faszinierende Spezialisierung ermöglichen. Bundesbeiträge für Fachausbildungen gibt es keine.

Fachausbildungen 

TEN-Kurzausbildungen: Methode pur

Mitten in die Materie. Methode pur. Ohne Schulmedizin, ohne Berufskompetenzen. Dafür mit vielen praktischen Anwendungen und Feinheiten, sodass Sie wirklich etwas können. Vielleicht möchten Sie nämlich gar keine Praxis eröffnen, sondern einfach etwas für sich selbst tun, für Ihre Familie und Bekannten. Oder vielleicht sind Sie einfach neugierig und besuchen eine Kurzausbildung als Start. Jedes Modul einer Kurzausbildung ist nämlich Teil der entsprechenden Fachausbildung bzw. des entsprechenden Studiengangs. Wenn Sie dann richtig Feuer und Flamme sind, haben Sie bereits einen guten Schritt Richtung eigener Praxis getan. Aus diesen Gründen sind Kurzausbildungen einzeln buchbar, einfach so. Buchbar sind sie natürlich auch als Wahlfach zu einer Fachausbildung oder einem Studiengang. Auf alle Fälle sind sie ein toller Anfang, sei es für private Anwendungen oder als Sprungbrett in eine Fachausbildung oder einen Studiengang.

 

Kurzausbildungen

Ihre Startmöglichkeiten

Kurs Beginn Ort Detail
Praxismanagement & QM Sonntag, 20.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Alex Peter Zwiker

So (08:30 - 14:45)
20. 27. Aug,
10. 24. Sep,
8. Okt 2017

CHF 780.00
Hydrotherapie & Wickel Dienstag, 22.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Roswitha Strassmann

Di (15:00 - 21:15)
22. 29. Aug,
5. 12. 19. Sep 2017

CHF 900.00
Fussreflexzonen-Massage Dienstag, 22.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Karin Stettler

Di (08:30 - 14:45)
22. 29. Aug,
5. 12. 19. 26. Sep 2017

CHF 900.00
Lymphdrainage Basis Dienstag, 22.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Daniela Schenk

Di (08:30 - 14:45)
22. 29. Aug,
5. 12. 19. 26. Sep,
17. 24. 31. Okt 2017

CHF 1'280.00
Ernährung, Gesundheit, Lebensstil Mittwoch, 23.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dipl.Päd. Eva Maria Wagner

Mi (08:30 - 14:45)
23. 30. Aug,
6. 13. 20. 27. Sep 2017

CHF 900.00
Kochen Basis Mittwoch, 20.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Silvia Schmid

Mi (18:15 - 21:15)
20. 27. Sep,
18. 25. Okt 2017

CHF 428.00
Kochen Basis Dienstag, 26.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Sylvia Roth

Di (18:15 - 21:15)
26. Sep,
3. 10. 17. Okt 2017

CHF 428.00
Fusstherapie TCM Donnerstag, 12.10.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Chris Brunner

Do (15:00 - 21:15)
12. 19. 26. Okt 2017

CHF 450.00
Alle Startmöglichkeiten

Loslegen? Unkompliziert, sofort

Einfach anfangen. Dazu gibt es unsere Module: kurze, überblickbare Kurse, nach denen Sie bereits etwas Neues und Hilfreiches im Alltag bzw. in der Praxis anwenden. Module sind Teil der Kurz- und Fachausbildungen und der Studiengänge und einzeln buchbar. Ein guter Einstieg zum Schnuppern – bei dem Sie schon sehr viel lernen.