Traditionelle Chinesische Medizin TCM Die Heilkraft des Yin und Yang, der fünf Elemente, der acht Prinzipien

Für uns EuropäerInnen ist TCM eine völlig neue Art, die Welt und uns selber zu betrachten und zu verändern. Unsere TCM-Ausbildungen führen Sie schon zu Beginn zu Aha-Erlebnissen, bald in einen wunderbaren Beruf – und bis zum eidgenössischen Diplom. 

Oh ja: TCM ist Aha

Traditionelle Chinesische Medizin – da gibt es eine ganze Menge zu entdecken: TCM ist eine völlig neue Art, die Welt zu erleben und über sie nachzudenken. Dabei kommt es zu kleinen und grossen Aha-Erlebnissen; und solche Erlebnisse möchten wir Sie bereits in den Einführungsmodulen erfahren lassen. So wird Ihnen der Einstieg in die TCM leicht fallen, egal, ob Sie gleich den ganzen Studiengang, eine Fachausbildung oder eine Kurzausbildung absolvieren möchten – oder vorerst einmal ein einziges Modul. Schon bald bewegen Sie sich ganz selbstverständlich in dieser Welt der 5 Elemente, der Meridiane und Akupunkturpunkte, von Yin und Yang.

Die Essenz

Der Sinn fürs Ganze und das Individuelle. Daoismus. Yin und Yang. Innen und Aussen. Fülle und Leere. Hitze und Kälte. Die Körpersubstanzen, die Meridiane, das Qi, die Organe, die 5 Elemente, ihre Wandlungsphasen, der Dreifacherwärmer. Die fünf Säulen der TCM: Akupunktur, Arzneitherapie, Diätetik, QiGong, TuiNa. Plus das japanische Shiatsu, auch nach TCM. Unsere heimische Welt aus Sicht der TCM, also unsere europäischen Nahrungsmittel, unsere westlichen Heilpflanzen nach Prinzipien der TCM einsetzen: West-TCM. Die Welt, die Natur, die Menschen anders sehen, auch sich selbst. Ins Gleichgewicht kommen, gesund werden, nachhaltig.

Die Zukunft

Naturheilkunde ist gefragt, und sie wird es bleiben: Hektik und Stress werden aus unserer Gesellschaft nicht so schnell verschwinden, eher zunehmen und den Ruf nach Entschleunigung und alternativen Heilmethoden noch stärker werden lassen. Besonders gefragt sind Akupunktur und Kräutertherapien wie die Chinesische Arzneitherapie und die Phytotherapie West-TCM. Auch Fragen zur Ernährung werden immer wichtiger: Das Bewusstsein wächst, dass die Ernährung auf grundlegende Weise für die Gesundheit und für das Wohlbefinden beiträgt – gerade die TCM hat grossartige Möglichkeiten. Eine besondere Rolle spielen manuelle Therapien, sie stossen auf eine grosse Nachfrage. Denn sie wirken direkt und sind sehr angenehm, eine wahre Insel im Alltag. Sich auf diesem Markt richtig zu positionieren, ist die entscheidende Grundlage. Dazu schreiben Sie während Ihrer Ausbildung Ihren Businessplan.

Ihre, unsere Offenheit

Bei uns kommen Sie ins Gespräch, erfahren Anregung, diskutieren: In unserer Schule haben Sie schnell Kontakt mit anderen StudentInnen, und dies nicht nur mit TCM-StudentInnen, sondern auch mit StudentInnen anderer Medizinalsysteme wie des Ayurveda und der Traditionellen Europäischen Medizin TEN, auch der Massage-Praktiken sowie der Craniosacral-Therapie, der Kinesiologie und des Shiatsu. In der Lobby, beim Kaffee auf der Terrasse – oder im Modul Klinische Therapeutik: Welche Diagnosen und welche Therapien sind für die Live-PatientInnen angebracht? Hier und in weiteren Diskussionen und sowieso: Ihre Offenheit bringt Sie und Ihre KollegInnen – und uns! – weiter.

Unsere TCM-Ausbildungen

Das sind Ihre Möglichkeiten: TCM-Studiengänge führen Sie über die Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom; Sie erhalten deswegen auch Bundesbeiträge an Ihre Ausbildungskosten. TCM-Fachausbildungen erlauben es Ihnen ebenfalls, mit einer TCM-Methode krankenkassenanerkannt zu behandeln. Eine TCM-Kurzausbildung bringt Sie bereits mitten in die Materie. Für Fach- und Kurzausbildungen gibt es keine Bundesbeiträge, nur für Studiengänge, rückwirkend zum Zeitpunkt der Höheren Fachprüfung. Kurzausbildungen sind in Fachausbildungen enthalten, Fachausbildungen in den Studiengängen.

TCM-Studiengänge: zur Krankenkassenanerkennung und zum eidgenössischen Diplom

Die TCM-Studiengänge sind zielführende Berufsausbildungen und führen Sie zu einem neuen Beruf, er heisst: «NaturheilpraktikerIn mit eidg. Diplom mit der Fachrichtung Traditionelle Chinesische Medizin TCM». Auf höchster professioneller Stufe arbeiten Sie mit TCM: Das eidgenössische Diplom zeigt, dass Sie Ihr profundes TCM-Wissen hochqualifiziert einzusetzen vermögen. Auf Basis der TCM-Diagnostik erkennen Sie individuelle gesundheitliche Störungen Ihrer PatientInnen und behandeln diese Störungen mit den Mitteln der TCM. Dazu gestalten Sie therapeutisch wirkungsvolle Kommunikations- und Beziehungsprozesse, und Sie fördern die Gesundheitskompetenz Ihrer PatientInnen. Eventuell ist es sinnvoll, den Studiengang um eine Methode wie Diätetik West-TCM oder Med. QiGong zu erweitern, vielleicht schon während des Studiums oder später. Absolvieren Sie einen Studiengang, erhalten Sie substanzielle Bundesbeiträge.

Studiengänge

TCM-Fachausbildungen: zur Krankenkassenanerkennung

Alle Methoden der TCM lassen sich auch einzeln erlernen: Das sind Akupunktur, Arzneitherapie, Diätetik West-TCM, Phytotherapie West-TCM, Medizinisches QiGong, TuiNa und, obwohl japanisch, Shiatsu. Der Abschluss einer Fachausbildung erlaubt es Ihnen, über die Registrierung bei der ASCA oder dem EMR krankenkassenanerkannt zu arbeiten. Die Zukunft sehen wir ganz klar in den Studiengängen, dies wegen der eidg. Diplome. Eine Fachausbildung jedoch kann auch als Alleintherapie einiges bringen und als Ergänzung zu einem Studiengang eine höchst nützliche und faszinierende Spezialisierung ermöglichen. Bundesbeiträge für Fachausbildungen gibt es keine.

Fachausbildungen

TCM-Kurzausbildungen: Methode pur

Mitten in die Materie. Methode pur. Ohne Schulmedizin, ohne Berufskompetenzen. Dafür mit vielen praktischen Anwendungen und Feinheiten, sodass Sie wirklich etwas können. Vielleicht möchten Sie nämlich gar keine Praxis eröffnen, sondern einfach etwas für sich selbst tun, für Ihre Familie und Bekannten. Oder vielleicht sind Sie einfach neugierig und besuchen eine Kurzausbildung als Start. Jedes Modul einer Kurzausbildung ist nämlich Teil der entsprechenden Fachausbildung bzw. des entsprechenden Studiengangs. Wenn Sie dann richtig Feuer und Flamme sind, haben Sie bereits einen guten Schritt Richtung eigener Praxis getan. Aus diesen Gründen sind Kurzausbildungen einzeln buchbar, einfach so. Buchbar sind sie natürlich auch als Wahlfach zu einer Fachausbildung oder einem Studiengang. Auf alle Fälle sind sie ein toller Anfang, sei es für private Anwendungen oder als Sprungbrett in eine Fachausbildung oder einen Studiengang.

Kurzausbildungen

Ihre Startmöglichkeiten

Kurs Beginn Ort Detail
5 Elemente & 14 Meridiane Donnerstag, 17.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Petra Bossard

Do (08:30 - 14:45)
17. 24. 31. Aug,
7. 14. 21. Sep,
12. 19. 26. Okt 2017

CHF 1'276.00
TuiNa Basis Donnerstag, 17.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Franziska Hürbin

Do (08:30 - 14:45)
17. 24. 31. Aug,
7. Sep 2017

CHF 696.00
QiGong Basis Sonntag, 20.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dr. Fei Liu / Katerina Bläsi Chrissochou

So Fr Sa (08:30 - 14:45)
20. Aug,
3. 17. Sep,
1. 6. 7. 8. Okt 2017

CHF 992.00
Shiatsu Basis Mittwoch, 23.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Chris Brunner

Mi (15:00 - 21:15)
23. 30. Aug,
6. 13. Sep 2017

CHF 510.00
Kochen Basis Mittwoch, 20.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Silvia Schmid

Mi (18:15 - 21:15)
20. 27. Sep,
18. 25. Okt 2017

CHF 428.00
Kochen Basis Dienstag, 26.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Sylvia Roth

Di (18:15 - 21:15)
26. Sep,
3. 10. 17. Okt 2017

CHF 428.00
Ernährung nach den 5 Elementen Donnerstag, 02.11.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Irène Schumacher

Do (08:30 - 14:45)
2. 9. Nov,
7. 14. 21. Dez 2017

CHF 710.00
Moxa Schröpfen Narben Donnerstag, 16.11.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Luciano Riillo

Do (15:00 - 21:15)
16. 23. 30. Nov 2017

CHF 459.00
Alle Startmöglichkeiten

Starten? Unkompliziert, sofort

Einfach anfangen. Dazu gibt es unsere Module: kurze, überblickbare Kurse, nach denen Sie bereits etwas Neues und Hilfreiches im Alltag bzw. in der Praxis anwenden. Module sind Teil der Kurz- und Fachausbildungen und der Studiengänge und einzeln buchbar. Ein guter Einstieg zum Schnuppern – bei dem Sie schon sehr viel lernen.