Seit 1. April ist die besondere Lage aufgehoben. Wir empfehlen weiterhin Masken, wenn ihr eng zusammenarbeitet; auch in der Klinischen Therapeutik.

Status der Heilpraktikerschule Luzern

Dienstag, 17. Mai 2022, 13:45 Uhr

Also:

  • Wir empfehlen, eine Maske zu tragen, wenn ihr euch beim Üben nahe kommt, etwa beim Massieren oder Shiatsu-Üben; oder wenn ihr eine vulnerable MitstudentIn besonders schützen möchtet; auch in der Klinischen Therapeutik.
  • Klinische Therapeutik: gemäss Vorgabe der DozentIn tragen StudentInnen ggf. eine Maske
  • Es besteht keine Covid-Zertifikatspflicht (3G) mehr.
  • Es besteht keine Isolationspflicht mehr. Bei Symptomen, bitte trotzdem zuhause bleiben.
  • Die StudentInnen-Küche ist normal offen.
  • Das Sekretariat ist normal offen; und natürlich weiterhin per Telefon und Email erreichbar.
  • Vor Ort gelten das Schutzkonzept der Heilpraktikerschule Luzern (pdf) und die untenstehenden Verhaltensregeln.
  • Theoretische Kurse sind weiterhin ausschliesslich online per Zoom, so wie geplant.
  • Praktische Kurse finden statt, so wie geplant: weiterhin vor Ort und gleichzeitig online im Livestream. (Die meisten praktischen Kurse sind auf Präsenz ausgerichtet; die DozentInnen holen auch die Online-TeilnehmerInnen so gut wie möglich ab; viele Griffe und Techniken lassen sich aber online nicht ideal vermitteln.)
  • Die KursteilnehmerInnen sehen unter Online-Unterricht oder in der Kurssuche oben rechts, ob der entsprechende Kurs online, vor Ort in Luzern, hybrid oder blended durchgeführt wird.
  • Prüfungen finden ohne Masken statt; wir empfehlen aber, eine Maske zu tragen.
  • Die Infoanlässe sind weiterhin alle online, so wie geplant.
  • Starten lassen sich Ausbildungen weiterhin jederzeit, mehr dazu hier.

 

Herzlichen Dank euch allen, es ist grossartig, wie ihr alles mittragt!


Die Schulleitung

Hein Zalokar und Peter von Blarer

 

Verhaltensregeln zum Schulbetrieb vor Ort

Die untenstehenden Verhaltensregeln basieren auf dem Schutzkonzept der Heilpraktikerschule Luzern (pdf); diese wiederum auf der Covid-19-Verordnung des Bundes, Stand 1. April 2022; sowie auf der Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie des Kantons Luzern, Stand 19. Februar 2022.

DozentInnen sind angewiesen, Personen, die sich nicht an untenstehende Verhaltensregeln halten, der Schulleitung zu melden.


Zutritt zum Schulhaus


Empfehlung, den Unterricht weiterhin nur online zu besuchen

  • Besonders gefährdete Personen oder diejenigen, die mit besonders gefährdeten Personen zusammenleben, können alle Kurse online besuchen.


Persönliches Hygiene-Kit

  • Von zuhause mitbringen: Schutzmasken und Handdesinfektionsmittel (empfohlen)


1.5-Meter-Abstand-Regel einhalten

  • In Eingang, Lobby, Unterrichtsräumen, Gängen, WCs
  • Beim Anstehen, zum Beispiel vor der Kaffeemaschine und den Toiletten
  • Und auch während des Unterrichts: 1.5 Meter Abstand einhalten


Hände waschen und desinfizieren

  • Regelmässig Hände mit Seife waschen; der BAG-Clip dazu (Youtube)
  • Hände desinfizieren: bei jedem Betreten des Gebäudes, der Lobby und des Unterrichtsraumes sowie vor dem Essen und dem Bedienen von zum Beispiel Kaffeemaschine, Münzwechsler, Kopierer, Snack-Automaten


Flächen vor und nach Gebrauch desinfizieren

  • Stuhl, Schreibtisch und Liege, auch Esstisch
  • beim Benutzen der Küche


Schutzmasken

  • Maskentragen empfohlen, wenn sich vulnerable Personen schützen möchten oder beim praktischen Üben

 

Lüften

  • Vor und nach dem Unterricht, zwischendurch, während der Pausen


Lobby und Terrasse

  • Markierungen zum Anstehen beachten
  • Die Küche darf benutzt werden


Kontakte geringhalten

  • Möglichst immer in derselben Gruppenzusammensetzung arbeiten


In praktischen Unterrichts-Teilen

  • Empfehlung: Maskentragen
  • Hände vor und nach jeder Behandlung desinfizieren
  • Partnerwechsel auf ein Minimum reduzieren
  • Beim Gebrauch von Leintüchern: persönliche Leintücher benutzen bzw. jedes Mal das je eigene
  • Beim Gebrauch von Liegen: die Liegen vor und nach Üben desinfizieren

 

Absenzenregelung und Kurse verschieben während der Pandemie (Update 11.12.2020)

Bitte informieren Sie uns per Email, wenn Sie bei einem Kurs, der vor Ort stattfindet, nicht oder «nur» online teilnehmen können.

Absenzenregelung und Anwesenheitskontrolle

Absenzenregelung für Onlinekurse mit Live-DozentInnen:
Als anwesend wird geführt, wer 80% der Kurszeit am Kurstag online anwesend ist.

Absenzenregelung für Kurse vor Ort (inkl. Livestream) mit Live-DozentInnen:
Als anwesend wird geführt, wer 80% der Kurszeit am Kurstag vor Ort oder online anwesend ist.

Überprüfung der Anwesenheit online:
Wir überprüfen die Anwesenheit der Studierenden im Kurs mittels Präsenzkontrolle durch die DozentIn und dem Zoom-Logfile. Dabei wird als anwesend geführt, wer die Kamera eingeschaltet hat, erkennbar dabei ist sowie den eigenen Vor- und Nachnamen im Zoom zur Zuordnung korrekt angibt.

Überprüfung der Anwesenheit vor Ort:
Wir überprüfen die Anwesenheit anhand der Unterschrift der Studierenden auf der Präsenzliste.

Einzelne Kurstage kostenlos nachholen

Für Onlinekurse mit Live-DozentInnen:
Konnten Sie am Online-Unterricht nicht anwesend sein und sollten Sie einzelne Kurstage nachholen wollen, können Sie das gerne im nächsten Kurs kostenlos tun, sofern es kurz vor Start noch Platz hat. Sie können bis zu 50% der Präsenzzeit des Kurses kostenlos nachholen. Bitte rufen Sie dazu kurz vor Kursstart im Sekretariat an.

Für Kurse vor Ort (inkl. Livestream) mit Live-DozentInnen:
Konnten Sie am Vor-Ort-Unterricht physisch nicht anwesend sein und sollten Sie trotz der Live-Stream-Möglichkeit dennoch einzelne Kurstage nachholen wollen, können Sie das gerne im nächsten Kurs kostenlos tun, sofern es kurz vor Start noch Platz hat. Sie können bis zu 50% der Präsenzzeit des Kurses kostenlos nachholen. Bitte rufen Sie dazu kurz vor Kursstart im Sekretariat an.

Kurse wiederholen zum halben Preis

Sollten Sie einen Kurs (online oder vor Ort) ganz wiederholen wollen (zum Beispiel weil Sie weniger als 50% anwesend waren), können Sie diesen Kurs zum halben Preis erneut besuchen. Sie können auch aus anderen Gründen einen Kurs zum halben Preis wiederholen; diese Regelung gilt auch für Weiterbildungskurse.

Mit Arztzeugnis oder kantonsärztlicher Anordnung, Kurse kostenlos umbuchen

Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung oder einer kantonsärztlich angeordneten Quarantäne oder Isolation mehr als 50% eines Kurses verpassen, können Sie diesen, nach Vorweisen eines Arztzeugnisses resp. der kantonsärztlichen Anordnung, kostenlos umbuchen.

Hinweis: Auch an praktischen Kursen, die wir vor Ort durchführen, können sie online teilnehmen. Das empfehlen wir, wenn Sie trotz Quarantäne oder Isolation fit sind, und sie weniger als 50% des Kurses verpassen.

Spezialregelung für praktische Kurse

Sollten die behördlichen Weisungen sämtlichen Unterricht vor Ort untersagen, werden wir auch die praktischen Kurse Online durchführen. Damit der Lerntransfer gut stattfinden kann, werden die Kurse aufgezeichnet, und zum Üben als Replay zur Verfügung gestellt. Und sollte es für den letzten Schliff sinnvoll sein, werden auch kostenlose zusätzliche Übungstage angeboten, damit eine gute Durchführung der praktischen Kurse sicherstellt werden kann.

Mit einem guten Grund, worüber die Schulleitung entscheidet, können Sie aber diesen ganzen Kurs kostenlos zu einem anderen vor Ort Termin wiederholen. Melden Sie sich dazu im Sekretariat, und wir buchen Sie zusätzlich in den von Ihnen gewünschten Kurs ein.

Rechtliches

Diese hier aufgeführten Regelungen basieren auf unseren Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) und den Ausbildungsverträgen.

Wir weisen darauf hin, dass wir diese aktuelle Regelung jederzeit den Umständen entsprechend anpassen werden.

Wir hoffen jedoch, dass Sie gesund bleiben!

Hein Zalokar, Schulleitung

Links und weiterführende Informationen