Zum Beispiel die Fussreflexzonen-Massage: sehr, sehr seltsam

Ebikon, 24. Juli 2019 – Die Füsse massieren und eine Blasenentzündung bessert sich? Wie kann das sein? Wir haben einen erhellenden Artikel in der 12-App gefunden. Hier ist er.

Fussreflexzonen-Unterricht an der Heilpraktikerschule Luzern

Die Fussreflexzonen-Massage hilft bei körperlichen Beschwerden sowie bei psychisch-emotionalen Problemen; hier in unserem Schnupperkurs vom Grossen Schnuppertag 2017. Photo: Monique Wittwer

Aus schulmedizinischer Sicht ist es oft kaum nachvollziehbar, warum eine naturheilkundliche Methode wirkt. Zum Beispiel die Fussreflexzonenmassage, die sogar bei Problemen hilft, die gar nicht am Fuss sind: so bei verspanntem Nacken, Hexenschuss, Allergien und Blasenentzündungen, Kopfschmerzen, Migräne und mehr.

Wie kann es sein, dass ein blosses – und meistens sogar überaus angenehmes – Massieren der Füsse da hilft?

In der Presse haben wir einen Artikel dazu gefunden, ursprünglich erschienen ist er in der Schweizer Familie, wurde dann aufgrund seiner Qualität ausgewählt für die 12-App (Tamedia). Hier ist er: Die Füsse als Spiegel des Körpers.

Und hier unsere Fachausbildung zur Registrierung für die Krankenkassenanerkennung, sie ist ebenfalls Teil unseres Studienganges Med. MasseurIn (eidg. Fachausweis)Fachausbildung Fussreflexzonen.

Eine besondere Form, die wir als Einzelkurs und als Teil der Fachausbildung unterrichten, ist eine wahre Tiefenstimulation: die Psychozon-Massage am Fuss.