Den eigenen Fokus finden

Ebikon, 22. Mai 2020 – Das war sie, die Webinar-Reihe «Ciao Hektik, hallo Fokus»: Selbsthilfe zum Gut-Zuhause-Bleiben. Dazu ein persönliches Schlusswort unserer Dozentin Franziska Bischof-Jäggi.

Das Schöne wahrnehmen, der Hektik in Ruhe begegnen, sich selber bleiben und sich weiterentwickeln – Franziska Bischof-Jäggi zeigt im Webinar, wie das geht.

«Zuhause bleiben», das hat im März 2020 eine neue Bedeutung erhalten. Das Coronavirus dominiert Politik, Wirtschaft, Privat- und Arbeitsleben. Homeoffice und Homeschooling sind plötzlich Alltag. Und wir bleiben zuhause. Wir müssen zuhause bleiben, abwarten, geduldig sein.

Im Sturm und Strudel dieser Anforderungen von Kindern und PartnerIn gelassen bleiben und gleichzeitig voller Aufmerksamkeit. Und vielleicht sogar den eigenen Fokus finden und weiterentwickeln.

Dazu haben wir mit unserer Dozentin Franziska Bischof-Jäggi eine Webinar-Reihe entwickelt. Acht Themen, vom 30. März bis 18. Mai, zu jeder Episode zwei Webinare: einmal mit Schwerpunkt Familie und einmal mit Schwerpunkt Single-Personen und Personen in Paarbeziehungen. 

Das sind die Themen

Episode #1 – Es prasselt grad alles auf mich ein – so fange ich Wut und Frustration ab Episode #2 - Homeoffice und Familien-/Hausarbeit – und eigene Ansprüche bei eingeschränktem Spielraum Episode #3 – Inmitten der permanenten Veränderungen – meinen eigenen Fokus finden Episode #4 – Krafträuber und Kraftquelle – du und ich, gemeinsam gegen diese Ungewissheit Episode #5 – Mit Motivation und Mut gegen Frustration  Episode #6 – Umgang mit passiv-aggressivem Verhalten – Abstand, bitteEpisode #7 – «Ich hab' recht, du hast recht – wie soll das gehen?»Episode #8 – «Willst du ZuschauerIn oder TeilnehmerIn deines Lebens sein?»

Franziska Bischof-Jäggi zeigt Übungen, wie wir uns erden und gelassen sind. Sie gibt Tipps, den Alltag sinnvoll zu gestalten: zum Beispiel ein gutes Buch lesen, bewusst eine Pause machen oder ganz einfach im Hier und Jetzt leben.

Die Replay-Liste

Die gesamte Webinar-Reihe zum Nachschauen finden Sie hier. Einfach klicken, auch nach Corona, denn: Gelassen sein tut immer gut.

Und das sagen die zahlreichen TeilnehmerInnen: «Herzlichen Dank! Finde deine Motivationen super - ganz toll dir zuzuhören... Merci.» – «vielen herzlichen Dank, es ist so hoffnugsvoll.» – «Der Hinweis für gezielte Pausen finde ich sehr gut.. sollte eigentlich klar sein, wird oft vergessen.» – «Herzlichen Dank! Finde deine Motivationen super - ganz toll dir zuzuhören... Merci» – «Keine Frage, nur eine Bemerkung, DANKE !!! fuer die Zeit und Energie.»

Das Schlusswort von Franziska

«Heute ist heute und somit auch der einzige Moment, auf den ich wirklich Einfluss habe. Gerade in diesen Zeiten der enormen Veränderungen kann das sehr entlastend sein. Gestern ist vorbei. Wenn es ein besonderer Tag war, so kann ich ihn mir in Erinnerung behalten und mich gerne daran zurückerinnern. Wenn nicht, so darf ich dankbar sein, ihn hinter mir zu lassen und ihn nicht auch noch mit negativen Emotionen weiter zu füttern. Denn diese Energie investiere ich stattdessen lieber ins Heute. Indem ich das Heute schätze, lebe und dankbar fülle, erfülle ich weit mehr als ich mir je zugetraut habe und begegne dem Morgen gestärkt und auch offen.»  

Franziska Bischof-Jäggi, lic. phil., ist Pädagogische Psychologin, dipl. Paar- und Familientherapeutin sowie Buchautorin. An der Heilpraktikerschule Luzern unterrichtet Franziska Bischof-Jäggi zum Beispiel Lernen – Entwicklung – Persönlichkeit und Umgang mit anderen und sich selbst.

Berufskompetenzen

M3, M4, M5 (OdA AM); Tronc Commun (OdA KT); Grundlagenausbildung (EMR)

Berufskompetenzen