«Dieses Jahr, was für eine Freude!»

Ebikon, 22. Dezember 2020 – Ulrike von Blarer Zalokar freut sich, wie die StudentInnen ihrer Heilpraktikerschule dieses Jahr gemeistert haben. Hier ist Ulrikes Beitrag.

Ulrike von Blarer Zalokar: 1985 hatte sie die Heilpraktikerschule Luzern gegründet.

Nur kurz. Dieses Jahr, was für eine Freude!

Es wäre so einfach gewesen, im Lockdown und an Corona zu verzweifeln. Vor allem, wenn ich bedenke, dass viele von euch auch Kinder haben, die es im Frühling zuhause zu beaufsichtigen galt, gar zu beschulen – neben all dem, was ihr sonst noch macht.

Deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das alles nicht leicht war: an euren Plänen festhalten, euch abgrenzen, euch einbringen, mit der PartnerIn mitschwingen, auch gemeinsam auf die Kinder achten. Und das alles in dieser ungewissen Situation.

Und wer allein lebt, hatte es auch nicht einfach. Auf Kontakte zu verzichten ist hart, der Ausgleich fehlt, das Soziale, das Menschliche. Im Sommer liess sich das alles etwas aufholen, doch jetzt im Winter ist die soziale Situation ja fast schon wieder lockdown-ähnlich und ungewiss. 

Umso mehr: Herzliche Gratulation. Ihr habt weiter gemacht, die Situation akzeptiert, euch in den Online-Unterricht begeben, auch da aktiv mitgemacht, ihr wart das ganze Jahr voller Kraft und Elan dabei.

Ja, mehr noch: Wir durften dieses Jahr 129 AbsolventInnen ein Diplom oder sogar mehrere Diplome zukommen lassen. Das sind so viele wie noch nie. Und das in diesem Jahr.

Ich finde es grossartig, wie ihr alle das gemacht habt, ihr habt es durchgezogen.

Da denke ich auch an unsere DozentInnen. Es ist sicher nicht einfach, so allein im Raum in einen Computer hinein zu unterrichten, und doch machen sie das Beste daraus. Danke! 

Auch gibt es sicher Menschen, die diese Kraft nicht aufbringen konnten oder die sich schlicht zuerst um anderes kümmern mussten, vielleicht immer noch müssen. Vielleicht ist das auch kein Müssen, sondern eine Frage der Umstände und Prioritäten. Und der Liebe: für die Kinder, die PartnerIn. Und schliesslich lässt sich nicht alles sofort ändern. Manches ist ein Frage von kleinen, langsamen Schritten.

Auch euch möchte ich sagen: Seid stolz darauf, was ihr geleistet habt, denn ihr habt etwas geleistet. Eure Zeit kommt.

Die Kraft im Bambus

beweglich und biegsam im Wind

Das Leben spielt

Einen guten, kraftvollen, fröhlichen Start ins 2021, schaut auf euch und eure Gesundheit!

Herzlich

Eure Ulrike