Kleine Notfälle ayurvedisch behandeln

Ebikon, 03.09.2020 – Es passiert zuhause, auf dem Weg zur Arbeit, einfach so. Was hilft aus ayurvedischer Sicht gegen kleine Notfälle? Das sagt uns Rebekka Heckendorn, Ressortleiterin für Ayurveda-Medizin.

«Einen altbewährten Kräuterschnaps von Opa», das empfiehlt Rebekka Heckendorn, Dozentin für Ayurveda, gegen Blähungen: Der enthält Anis, Fenchel und Bitterstoffe. Das Bild zeigt Rebekka am Grossen Schnuppertag 2019.

Angenommen, ich laufe gemütlich über den Rasen und «Piks», ein Bienenstich. Was kann ich tun?

Da hilft etwas Einfaches aus der Küche: Zwiebeln. Die Zwiebel halbieren und sofort auf den Stich legen. Das entzieht Gift. Wenn du die Wunde nach einiger Zeit mit Knoblauch einreibst, wirkt das wunderbar entzündungshemmend.

Oje, ich habe wohl zu viel gegessen und jetzt einen aufgeblähten Bauch, was hilft, so auf die Schnelle?

Kaum zu glauben, aber hier empfehle ich einen altbewährten Kräuterschnaps von Opa – natürlich nur ein kleiner Shot. Meistens enthaltet der Schnaps Anis, Fenchel und Bitterstoffe, was die Verdauung ja bekanntlich gut unterstützt. Und falls jemand keinen Alkohol möchte, dann einfach eine Tasse Fencheltee trinken.

Nein, die heisse Herdplatte angefasst, schnell kühlen, aber wie?

Da gibt’s mehrere Möglichkeiten:

Aus ayurvedischer Sicht streichst du am besten sofort Ghee drauf, das ist ein Butterreinfett. Oder du badest die verbrennte Stelle in Rosenwasser. Auch sehr kühlend wirkt Aloe Vera, entweder als Gel oder direkt von einer Pflanze. Wenn du die Pflanze knickst, kommt frisches Gel raus, das du dann auf die Wunde reibst.

Und zuletzt, um die Heilung anzukurbeln, da empfehle ich Johanniskrautöl.

Noch ein feiner Tomaten-Mozzarella-Salat und «Autsch», in den Finger geschnitten. Hilfe!

Auch hier empfehle ich aus ayurvedischer Sicht, die Wunde sofort mit Ghee einzureiben. Alternativen dazu sind Kurkuma oder Honig. Natürlich können diese drei «Zutaten» auch gemischt werden. Und was ich persönlich immer zuhause habe, ist ein Silberwasser-Spray. Du desinfizierst die Wunde am besten zuerst mit dem Spray und gibt’s danach den Honig oder die Mischung mit Kurkuma und Ghee darauf.

 


Rebekka Heckendorn gibt regelmässig Info-Veranstaltungen mit Ayurveda-Vorträgen. Hier alle Daten.

Sie ist Repräsentantin der Rosenberg Europäischen Akademie für Ayurveda in der Schweiz und Mentorin für Ayurveda KomplementärTherapeutInnen.

Und hier unsere Ayurveda-Ausbildungen:

Studiengang
Ayurveda-Medizin
Ayurveda-Therapie KT

Kurzausbildung
Ayurveda-Ernährung
Ayurveda-Massage