Schon sein Anblick beruhigt

Ob in der Provence oder auf dem heimischen Balkon: Lavendelduft sorgt für Erholung. Die Pflanze wirkt in erster Linie beruhigend und schlaffördernd, hat aber weitere wunderbare Wirkungen.

Ob Tee, Öl oder Blütenbad: Lavendel hilft. Photo: Maja Dumat, Lizenz: CC BY 2.0

Viel Sonne und einen trockenen, wasserdurchlässigen Boden, mehr braucht der Lavendel nicht. Schliesslich entstammt er den Küstenregionen des Mittelmeers. Benediktiner sollen die Pflanze in den Norden gebracht haben, und hier zeigte sie sich als winterhart – sofern genug Schnee fällt, der sie vor Frost schützt. Heute ist Lavendel nicht nur in Klostergärten zu sehen, sondern in vielen Privatgärten und auf Balkonen und Terrassen.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Lavendel

Zentralschweiz am Sonntag, 28. Juni 2015, Seite 46

 

Bis zum eidg. Diplom

Unsere Ausbildungen, die Übersicht

Fachausbildungen und Studium für Heilpraktiker & Naturärzte

Noch mehr Lavendel

Hier im Lavendel-Newsroom

https://www.heilpraktikerschule.ch/newsroom/#filter=lavendel