QiGong-Anleitung: Der Tiger stürmt aus seiner Höhle

Ebikon, 8. Oktober 2019 – Schwierig? Nein. Tigertatzen hoch! Dozentin Katerina Bläsi Chrissochou zeigt, wie. Diese Übung ist Teil des QiGong-Zyklus Wu Qin Xi, des Spiels der fünf Tiere.

Also, anschauen, mitmachen. Raus aus der Höhle, Tatzen zeigen, Krallen schärfen.

Der Tiger ist gut für das Nieren-Qi. Nach TCM liegt in der Niere die Grundenergie des Menschen, Wille und Tatendrang, Dynamik, Entschlusskraft. So ist zum Beispiel bei Burnout-PatientInnen das Nieren-Qi geschwächt – immer tiefer zieht man sich in die Höhle zurück, mag nicht mehr raus. Also, Tiger, los jetzt!


Einfach mal das Einführungsmodul besuchen: QiGong Basis
Die Kurzausbildung MyQiGong
Die Fachausbildung Medizinisches QiGong
Weitere QiGong-Beiträge im Newsroom