Chili enthemmt

Ganz unscheinbar sind seine Blüten. Seine Früchte aber vertreiben die Unscheinbarkeit und wirken vielseitig. Chili ist unser Kraut des Monats.

Photo: Tomas Castelazo, www.tomascastelazo.com, Lizenz: Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Ursprünglich kommt Chili (Capsicum annuum) aus dem Süden Brasiliens, doch hat er sich über ganz Süd- und Mittelamerika verbreitet. Die portugiesischen Seefahrer haben ihn zu Beginn des 16. Jahrhunderts nach Indien und in die Türkei gebracht, von dort gelangte er in den Balkan. In solchen heissen Ländern Chili zu essen, das macht Sinn: Wegen der Hitze sind Lebensmittel dort nicht lange haltbar, und die Schärfe des Chilis vertreibt Krankheitserreger und sogar Würmer. Ausserdem regt er die Verdauung an.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Chili

Zentralschweiz am Sonntag, 26. September 2010, Seite 46