Traumatologie - Chiu Diet Da

Die TCM hierzulande kennt zwar einige «Traumatologie-Rezepturen», die in der Phytotherapie unterrichtet und angewandt werden und mit der Tuina auch Manipulationen des Bewegungsapparates, nichtsdestotrotz hat sich die Traumatologie in der TCM hierzulande nicht als eigenes «Gebiet» durchgesetzt. Grösstenteils liegt dies vermutlich daran, dass wir ein so ausgereiftes westliches notfallmedizinisches System und natürlich auch gesetzliche Vorgaben haben.

In China gibt es die so genannte «Diet Da» (= Traumatologie und Orthopädie) als eigenen Sektor zwar noch, doch die wirklichen «Spezialisten» auf diesem Gebiet, der Traumatologie, sind meist nicht per se TCM-Ärzte, sondern alte Kampfkunst-Meister, die von der Pike an nichts anderes als Kung Fu und die Behandlung von traumatischen Verletzungen gelernt haben. In Südchina und Hong Kong nennt man dieses Spezialgebiet: «Diet Da» – frei übersetzt so viel wie: «vom Fallen und Schlagen».

Lesen Sie den Artikel im TCM-Fachmagazin Yin Yang:
Traumatologie - Chiu Diet Da

Nadine Zäch, TCM-Fachmagazin Yin Yang, Juni 2013, Seiten 44–45