Regelmässig essen und auf den Ernährungstyp achten

Ulrike von Blarer Zalokar hat sich auf die Diätetik spezialisiert und betrachtet die Ernährung vor allem aus der Sicht der Chinesischen Medizin. Auf das Essen zu achten ist ihrer Meinung nach ein wichtiger Teil eines gesunden Lebens.

Hat 1985 die Heilpraktikerschule Luzern und in der Folge die HPS Klinik gegründet: Ulrike von Blarer Zalokar, Photo: Maya Jörg

Geht man den Leuten mit dem Gerede über ungesunde Ernährung nicht fürchterlich auf die Nerven? Es stresst doch ungemein, wenn man sich vorstellt, dass 70% der Frauen, die älter als 40 Jahre sind, angeblich Übergewicht haben. Warum lässt man die Leute nicht essen?

Ulrike von Blarer Zalokar: Es ist ein grosses Problem, dass wir in Bezug auf die Ernährung sehr einseitig denken. Man glaubt, dass entweder alles besonders vitalstoffreich sein müsse oder sonstige spezielle Inhaltsstoffe enthalten solle. Oder man überlegt sich, was man weglassen muss, etwas, das man aus irgendwelchen Gründen nicht darf, oder etwas, von dem man denkt, es mache dick. Eine Zeit lang wurde Olivenöl propagiert, dann lag das Gewicht auf den Kohlehydraten, auf die man achten musste. Die Ernährungsmoden wechseln tatsächlich sehr schnell. Essen ist zum Aufwand geworden und sollte doch etwas ganz Normales und Tagtägliches sein.

Lesen Sie den Artikel in Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin:
Regelmässig essen und auf den Ernährungstyp achten

Ulrike von Blarer Zalokar, Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin, 11. November 2011, Seite 326–330