Spatenstich in Ebikon ist erfolgt

Die Bauarbeiten sind gestartet: Die Heilpraktikerschule Luzern erstellt in Ebikon ihr neues Schulgebäude. Investiert werden über 8 Millionen Franken. Die Bauarbeiten sollen im November 2014 abgeschlossen sein.

Ohne Schirm, dafür mit Schaufel, Charme und Helm: Gemeindepräsident Daniel Gasser, Architekt Stefan Vonlanthen, Peter von Blarer, Ulrike von Blarer Zalokar, Arina, Hein Zalokar. Photo: Maya Jörg

Die Schulleitung der Heilpraktikerschule Luzern sieht man sonst eher mit Akupunkturnadeln, Heilkräutern und Exceltabellen umgehen. Doch kürzlich haben Ulrike und Peter von Blarer Zalokar und Hein Zalokar die Gummistiefel angezogen und hielten einen Spaten in der Hand. Auch der Ebikoner Gemeindepräsident Daniel Gasser packte sich einen Spaten und sprach ein paar Worte zu den etwa zwanzig Gästen. Sie alle folgten – dem Dauerregen trotzend – der Einladung der Schulleitung zum Spatenstich. Architekt Stefan Vonlanthen von Unit Architekten, Hergiswil, präsentierte die Visualisierung dessen, was ab November 2014 an der Luzernerstrasse 27 d in Ebikon stehen wird: ein modernes, dreistöckiges Schulgebäude in Holzbaukonstruktion.

Lesen Sie den Artikel im Rontaler:
Spatenstich in Ebikon ist erfolgt

Rontaler, 23. Januar 2014, Seite 7