Da wächst ein Kraut gegen Schmerzen

Sie ist quasi das Aspirin der Blumenwiese. Die jetzt blühende, nach Honig riechende Heilpflanze Mädesüss soll bei Kopfschmerzen und Rheuma helfen. Und Fröhlichkeit verbreiten, sagt man.

Mädesüss kann bis zu zwei Meter hoch werden. «Gross» ist es auch als pflanzliches Schmerzmittel. Photo: Kispál Zoltán, Lizenz: CC BY-SA 4.0

Heute kauft man einen Duftspray, früher hat man gewisse Pflanzen auf dem Boden verstreut. Morgens wurden, zum Beispiel im englischen Königspalast, die Kräuter verstreut und abends wieder weggefegt. Den Tag hindurch strömte ein wunderbarer Duft durch die Räume; indem man auf die Pflanzen trat, lösten sich die Duftstoffe. Eine bestimmte Kombination von Streukräutern sollte sogar Flöhe abtöten.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Mädesüss

Zentralschweiz am Sonntag, 31. August 2014, Seite 46