Fuss verstaucht? Arnika drauf!

Leuchtend gelb blüht sie jetzt, bis hoch auf 2800 Meter über Meer. Wer sich beim Wandern eine Prellung oder einen Sonnenbrand holt, sollte Arnika auch im Fläschchen dabeihaben.

Berg-Arnika hat leuchtend gelbe Röhrenblüten und verströmt einen aromatischen Duft. Photo: Hans Hillewaert, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Wer jetzt auf hohen Bergwanderungen etwas Abkühlung sucht, wird ab und zu eine schöne, gelbe Blume antreffen. Sie leuchtet geradezu und ist mit einer Wuchshöhe von bis zu 60 Zentimetern auch sonst recht imposant. Arnica montana, die Berg-Arnika, auch Echte Arnika genannt, wächst in ganz Europa, von Skandinavien bis weit in den Süden, auch in Südrussland und Mittelasien. In vielen Gebieten ist sie geschützt oder zumindest als gefährdete Pflanze eingestuft.


Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Arnika

Zentralschweiz am Sonntag, 26. Juli 2015, Seite 42