Sie wirkt völlig beruhigend

Schon die Indianer wussten es: Die Passionsblume stärkt die Nerven, löst Ängste und regt die Fantasie an.

Speziell schöne Pflanze mit speziellem Namen und auch speziellen Heilkräften: Passionsblume (Passiflora incarnata). Photo: H. Zell, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Es gibt viele Kräuter, die beruhigend wirken. Doch die Passionsblume leistet hier Grossartiges, insbesondere die Passiflora incarnata. Über 500 Arten umfasst die Familie der Passionsblumengewächse (Passifloraceae). Passiflora incarnata ist diejenige, die auch in der Heilkunde verwendet wird. Ihr Lebensraum sind die südöstlichen Staaten der USA bis Argentinien und Brasilien, kultiviert wird sie in den Gärten Europas, auch in Indien. Und sie blüht nur einen einzigen Tag, irgendwann zwischen Juli und Oktober. Wer sie sehen möchte, geht am besten in einen botanischen Garten, zum Beispiel nach Basel.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Passionsblume

Zentralschweiz am Sonntag, 30. August 2015, Seite 47