Kleine Nägel, die einheizen

Sie vertreibt Zahn- und Halsschmerzen: Die Gewürznelke wirkt nicht nur betäubend, sondern auch betörend. Und sie versetzt uns in Weihnachtsstimmung.

Sie sehen ein bisschen aus wie Nägel, sind aber die Blütenknospen eines Myrtengewächses: die Gewürznelken. Photo: Jorge Barrios, Lizenz: Public domain

Ein Hauch davon reicht, und die Guetzli erhalten ihr charakteristisches Aroma und – gerade jetzt wichtig – eine vorweihnächtlich betörende Wärme. Lebkuchen und Glühwein sind ohne sie undenkbar. Und ihre antimikrobielle und schmerzlindernde Wirkung ist für Naturheilkundler unverzichtbar: Die Rede ist von der Gewürznelke.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Gewürznelke

Zentralschweiz am Sonntag, 29. November 2015, Seite 47