Schüssler-Salze und CM – Thema Verdauung – Mit Nr.4 gegen Kälte im YangMing

Kälte im YangMing (Magen – Dickdarm) führt zu akuten und chronifizierten Magen-Darm-Erkrankungen. Die Ursache liegt meistens im Verzehr zu abkühlender Speisen und Getränke. In der Therapie ist deshalb immer eine wärmende Ernährung notwendig. Ergänzend hat sich das Schüssler-Salz Nr.4 (Kalium chloratum) bei vielen kältebedingten Verdauungsbeschwerden bewährt. Das Funktionssalz unterstützt das Yin und das Yang der Schleimhäute, es transformiert SchleimKälte und vertreibt eingedrungene Kälte. Dabei ist dieses Schüssler-Salz nicht wirklich wärmend, vielmehr wirkt es über die Belebung der JinYe.

Eine Cola on the rocks, die grosse Schüssel Salat, der Mega-Eisbecher oder – wenn auch seltener – eine Erkältung, können den Magen akut unterkühlen. Es kommt zu Druckgefühl in der Magengegend und Bauchschmerzen, manchmal zu Erbrechen von kaltem Schleim, zu breiigem Stuhl oder geruchsfreiem Durchfall. Bei ausreichendem Yang/Qi ist der Spuk nach ein bis zwei Tagen vorbei. Das Schüssler-Salz Nr.4 beschleunigt die Heilung und beugt einer Chronifizierung vor. Ebenso ist es bei chronischen Kälte-Beschwerden im YangMing (Magen – Dickdarm) angezeigt, zusammen mit geeigneten Tonika für das Magen-Qi und das Qi/Yang.

Lesen Sie den Artikel im TCM-Fachmagazin Yin Yang:
Schüssler-Salze und CM – Thema Verdauung – Mit Nr.4 gegen Kälte im YangMing

Petra Kamb, TCM-Fachmagazin Yin Yang, Juni 2016, Seiten 38–41