Selbst die Stacheln können helfen

Mariendistel hilft bei Beschwerden mit der Leber und ist sogar gegen Vergiftungen wirksam. Genutzt werden vor allem die Samen der Blätter.

Sie hat Leuchtkraft und fährt gern ihre Krallen aus: die Mariendistel, eine Pflanze des Mittelmeerraums. Photo: Roland zh, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Jetzt sind ihre Früchte, die Samen, reif. Auf riesigen Feldern stehen die Mariendisteln bereit, um für medizinische Anwendungen weiterverarbeitet zu werden. Mariendistelfelder gibt es zum Beispiel in Österreich und Deutschland, aber auch in Ungarn. Sogar in Argentinien, Venezuela und China wird diese Distel angepflanzt, obwohl sie eine Pflanze des Mittelmeerraumes ist.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Mariendistel

Zentralschweiz am Sonntag, 2. Oktober 2016, Seite 43