Bitter blüht der Enzian

Der Gelbe Enzian enthält den bittersten aller bislang entdeckten Stoffe. Diese Bitterkeit stärkt den Magen und bringt den Menschen in Schwung.

Gelb, und nicht blau: Dieser Enzian wächst in Mittel-, Süd- und Südosteuropa. Photo: Andrea Schieber, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Jetzt im Frühjahr, bevor die neuen Blätter ausgetrieben werden, oder dann im Herbst nach der Blüte: Wer Gelben Enzian im Garten hat und dessen Bitterkeit naturheilkundlich nutzen möchte, kann nun die Wurzel ernten. Und warum ist hier die Rede vom eigenen Garten? Weil ich Mühe hätte, wild wachsenden Gelben Enzian zu pflücken: Teilweise steht dieser sogar unter Schutz, zwar nicht in der Schweiz, aber zum Beispiel in Deutschland und in Österreich. Deswegen, so meine ich, sollten wir ein wenig auf den Enzian aufpassen und nur eigenen verwenden oder ihn aus der Apotheke holen.

Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Gelber Enzian

Zentralschweiz am Sonntag, 5. März 2017, Seite 42