Drei Stunden geschenkte Zeit

Luzern, 29. Dezember 2017 – Auch wenn es nicht aufwändig ist, kann es schmecken, und zwar richtig. Zum Beispiel der Lammbraten.

Ins neue Jahr starten, ganz entspannt. Das beginnt schon in der Küche, mit dem Silvestermenu, und dieses Lammbraten-Rezept schenkt einem sogar drei Stunden Zeit, um vielleicht sogar mal überhaupt nichts zu tun. Und warum Lamm? Lamm wärmt, das passt bestens zur Jahreszeit. Dazu gibt es Quinoa und ein Wintergemüse, das kocht sich ja eh von fast allein. Wir wünschen euch ein tolles 2018!