Ein Starkmacher an kalten Tagen

Die letzte Woche hat gezeigt: Der Winter kann hartnäckig sein. Tiefe Temperaturen lassen sich mit Hopfenseide besser aushalten. Sie bringt einen auch wieder auf den Damm.

Die Hopfenseide windet sich an ihren Wirtspflanze empor. Photo: Xemenendura (Wikimedia Commons), Lizenz: CC BY-SA 4.0

Gut möglich, dass man in den letzten Tage Aversionen gegen die Kälte entwickelt hat. Und dass trotz Lammfellsohlen und dicken Handschuhen Füsse und Hände kalt geblieben sind. Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM kann das bedeuten, dass das Yang geschwächt ist: Gegen Kälte ist man schlecht gewappnet, sie macht einem zu schaffen.


Lesen Sie den Artikel in der Zentralschweiz am Sonntag:
Kraut des Monats: Hopfenseide

Zentralschweiz am Sonntag, 4. März 2018, Seite 39