«Ja, ihr seid Chef über Billionen von Zellen»

Ebikon, 17. Mai 2019 – Am Grossen Schnuppertag gab es viel zu erleben: Die Kurzreferate und Schnupperkurse waren gut besucht. Die BesucherInnen erlebten die Naturheilkunde live, Schulmedizin inklusive, und informierten sich zu den Ausbildungen.

Am Grossen Schnuppertag probieren die BesucherInnen die Methoden gleich aus: Im Schnupperkurs «Berühren und berührt werden» gibt Dozentin Sandra Gubler eine Einführung in die Craniosacral-Therapie. Photo: Maya Jörg

Samstagmittag, 11. Mai 2019: während es draussen regnete und zeitweise stürmte, füllte sich die Heilpraktikerschule Luzern in Ebikon. Über 600 Personen hatten einen Tagespass für den Grossen Schnuppertag gelöst, wollten die Naturheilkunde erleben. Der Tagespass ermöglichte die Teilnahme an Schnupperkursen und Kurzreferaten sowie den Zugang zum Methoden-Bummel.

Erkennen, was man will

Das Kurzreferat «Immer dem Herzen nach: Mein Weg zum Traumberuf» war eines von 16 und bis auf den letzten Platz besetzt. Wer keinen freien Stuhl mehr fand, setzte sich auf den Boden oder stellte sich ans Fenster. Karin Tanner, Dozentin für Sozialwissenschaftliche Grundlagen, sprach zwanzig Minuten über Traumberufe; und wie sie zu ihrem gelangt ist. Erst die Lehre als Schneiderin, dann Marketingfachfrau, Sozialarbeiterin, Shiatsu-Therapeutin und Ritualleiterin. Rückblickend habe sie jede Ausbildung einen Schritt näher zu ihrem Traumberuf gebracht.

Doch was, wenn einem die Entscheidung schwerfällt?

Karin Tanner beschreibt, wie man Entscheidungen trifft. Worauf soll man hören, auf das Herz, den Verstand oder das Bauchgefühl? Dem Herzen folgen – ganz klar – die Zweifel nicht nähren und dabei an sich selber glauben. «Das kann ganz leicht sein.» Ja, dem Herzen folgen, bedeutet auch, seine Komfortzone zu verlassen. Dafür gibt sie den ZuhörerInnen eine Übung mit auf den Weg. Sie hilft herauszufinden, was man wirklich will.

Rein in die Naturheilkunde

Raus aus der Komfortzone ging, wer an einem der 20 Schnupperkurse mitmachte. In 60 Minuten erlernten die TeilnehmerInnen bereits einfache Techniken und Übungen: Bindegewebsmassage am Rücken, QiGong «Den Bogen spannen und auf den Adler zielen» oder erste Versuche, den craniosacralen Rhythmus wahrzunehmen. Allein über 80 BesucherInnen nahmen an den Shiatsu-Schnupperkursen teil und lernten die Arbeit an den Meridianen kennen.

Chef von über 100 Billionen Zellen

«Unser Körper besteht aus über 100 Billionen Zellen», so Felicitas Marbach-Lang, Schulmedizin-Dozentin und dipl. Naturwissenschafterin, «doch wer ist der Chef über diese Zellen?» Die Antwort: Wir sind es. Sie ermutigte, sich mit der Anatomie und Physiologie des Köpers zu beschäftigen um zu verstehen, wie er funktioniert. Dass es gleich drei Schulmedizin-Referate gab – im Übrigen gut besucht – erstaunte einige. Doch Schulmedizin gehört bei allen Fachausbildungen und Studiengängen zur Ausbildung, nur Kurzausbildungen verzichten darauf.

Der nächste ist 2020 geplant

Am Methoden-Bummel standen die DozentInnen für Fragen bereit und zeigten, wie sie mit der Alternativmedizin, der Komplementärtherapie sowie der Medizinischen Massage arbeiten: von Ayurveda-Medizin und Akupunktur TCM über Europäische Naturheilkunde und Med. Massage bis zu Cranio, Kinesiologie und Shiatsu und mehr.

«Wunderbar, wie sie sich die Leute auf etwas Neues eingelassen haben», schwärmt Ulrike von Blarer Zalokar von der Schulleitung, «die Leute haben am eigenen Körper erlebt, was wir an unserer Schule lehren.» Der nächste Grosse Schnuppertag ist für September 2020 geplant.

Für die Schulleiterin ist klar: die Naturheilkunde-Berufe haben Zukunft. Dafür spricht auch die Entscheidung des Bundesgerichts, das kurz vor dem Grossen Schnuppertag veröffentlicht wurde: Kinesiologie ist jetzt offiziell eine vom Bund anerkannte Fachrichtung der KomplementärTherapie und kann über die Höhere Fachprüfung HFP mit dem eidgenössischen Diplom abgeschlossen werden.

Einsteigen und eidg. Abschlüsse:

Info-Nachmittage und -Abende gibt es monatlich, hier die Daten.
Alle Einsteigerkurse finden Sie hier.
Informationen zu Bundesbeiträgen und zur Vorfinanzierung durch die Heilpraktikerschule Luzern.
Das war das Programm (pdf) des Grossen Schnuppertages 2019.