Immunsystem – das tut mir gut

Ebikon, 24. April 2020 – Die Einstellung zählt, dazu Ernährung und Spazieren. Hier sind die Ayurveda-Tipps von Dozentin Rebekka Heckendorn.

Rebekka Heckendorn ist Naturheilpraktikerin in der Fachrichtung Ayurveda-Medizin, Dozentin unserer Partnerschule Europäische Akademie für Ayurveda, Mentorin und Prüfungsexpertin. In Bern führt sie ihre eigene Praxis «Seven-Ayurveda».

Wenn Bakterien, Pilze, Viren und andere Parasiten umherschwirren, dann sind sie gefragt, unsere Abwehrkräfte. Wir möchten wissen, was aus ayurvedischer Sicht hilft. Was eben gut tut. Wie wir uns aus Ayurveda-Sicht stärken.

 

Und das antwortet uns Rebekka:

«Wenn ihr meinen Geheimtipp wissen wollt... viel Lachen, viel Natur und ab und zu auch ein bisschen Schoggi.

Und, ganz wichtig, eine positive Einstellung zum Leben. Das stärkt nicht nur das Immunsystem enorm, sondern hilft auch in schwierigen Zeiten den Blick auf das Gute zu richten. Das Gesicht der Sonne zuwenden, wie es so schön heisst.

Und dann natürlich die Ernährung. Mein Lieblingsnahrungsmittel in dieser Zeit: Brennnesseln. Wegen den vielen Bitterstoffen, Vitaminen und Mineralien. Dann Kurkuma, natürlich Knoblauch und Ingwer für das Immunsystem und auch Chyavanprash. Das ist ein ayurvedisches Fruchtmus aus der Amla-Frucht mit vielen Gewürzen, Honig und Ghee. Dieses traditionelle ayurvedische Mittel ist optimal, um unser Immunsystem und unsere Gewebe aufzubauen.

Generell gilt: die frische Kräuter- und Gemüsevielfalt nutzen. Es ist so einfach, jetzt im Frühling, alles ist direkt vor der Tür. Die frischen Produkte enthalten besonders viel Kraft und Energie.

Auch ein täglicher Spaziergang an der Sonne darf keinesfalls fehlen. Unsere Vitamin-D-Speicher wieder auffüllen, nach dem Winter, das geht super.

Also kann ich nur raten: frische Luft, gut Essen, viel Lachen und gesund bleiben.»

 

Mehr Tipps hat Rebekka Heckendorn am Infoabend vom 8. Mai.

An der Heilpraktikerschule unterrichtet Rebekka zum Beispiel Kalari: dynamische südindische Rückenmassage (Start am 6. Juni, ohne Voraussetzungen) und Ayurveda: Gesichts- und Fussmassage (Start am 22. August, ohne Voraussetzungen).

 

Kalari: dynamische südindische Ölmassage

Blockaden lösen und die Lebensenergie (Prana) wieder fliessen lassen

Ayurveda Ernährung

Kurzausbildung mit Zertifikat HPS, für privat und Therapie

Ayurveda Ernährung: Kurzausbildung für Gesundheit & Ernährung

Ayurveda-Medizin

Studiengang mit anschliessender Höherer Fachprüfung (eidg. Diplom)

Ayurveda Medizin Ausbildung: Ayurvedische Lehrgang bei HPS Luzern

Ayurveda: Gesichts- und Ölmassage

Mit sanften Berührungen Gutes bewirken