Hypothyreose aus Sicht der Naturheilkunde

In Arztpraxen geht es um Schilddrüsenhormone. In Naturheilkunde-Praxen um Phlegma und Yang-Mangel. Warum und wie? – Mit unseren Expertinnen Sarah Föhn und Ursula Wihler.

Photo: https://commons.wikimedia.org, Lizenz: CC BY-SA

Bei Hypothyreose unbedingt Kräuter, das sagen sowohl die TCM wie die TEN: Denn Kräuter bewegen und wirken gegen zu viel Feuchtigkeit, Phlegma und Schleim. Zum Beispiel Rosmarin als Tee, Gewürz oder Teil einer Kräuterrezeptur.

Lesen Sie den Artikel mit unseren Expertinnen Sarah Föhn und Ursula Wihler in der PraxisArena:

Hypothyreose aus Sicht der Naturheilkunde
PraxisArena 3/2020, Seiten 8-11