Sauerkraut-Kartoffelschnecken

Ebikon, 10. November 2021 – Kerstin Rosenberg, Spezialistin für Ayurveda-Ernährung und Schulleiterin der Partnerschule Europäische Akademie für Ayurveda, gibt uns ihr Lieblingsrezept für Sauerkraut.

Foto von einem Weisskohl

Weisskohl ist richtig fein und gesund und bekömmlich –, sobald er zu Sauerkraut fermentiert ist. – Quelle: Pixabay

Gibt es im Ayurveda ein Sauerkraut-Rezept? Oder gar kein Sauerkraut, sondern eine Alternative? Das war unsere Frage an Kerstin Rosenberg. 

Kerstin antwortet: 

In Indien gibt es kein Sauerkraut. Und doch ist die verdauungsfördernde und stoffwechselanregende Wirkung des Fermentierens im Ayurveda wohlbekannt, Chutneys zum Beispiel. 

Also, legen wir los. Aus dem süß-herben, kühlenden und schwer verdaulichen Weißkohl wird durch den Fermentierungsprozess ein saures, erhitzendes und leichter verdauliches Sauerkraut, welches besonders gut zum Vata-Ausgleich geeignet ist. Aus diesem Grunde ist Sauerkraut auch ein sehr gutes Essen für den Herbst und Winter, wenn durch vermehrten Wind und Kälte das Vata vorherrschend wird.

Mein persönliches Lieblingsrezept sind Sauerkraut-Kartoffelschnecken. Ein Familien-Highlight, das sich meine Kinder immer als Weihnachtsessen wünschen.

500g Sauerkraut
1 Zwiebel
1 EL Ghee (eine Art Butterschmalz aus Indien)
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
1/4 TL Kurkuma
1/2 Bund Blattpetersilie
1 EL Crème fraîche 

1 kg Kartoffeln, weichkochend
3 EL Speisestärke
100 g feines Dinkelmehl
1 TL Steinsalz

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Abseihen und mit Mehl und Speisestärke zu einem Teig verarbeiten (Vorsicht klebt!).

Die Zwiebel fein hacken, mit Kreuzkümmel und Kurkuma in Ghee anrösten. Sauerkraut zufügen und für 10 Minuten anschmoren lassen. Crème fraîche und gehackte Blattpetersilie zugeben und die gesamte Sauerkrautmasse mit einem großen Messer oder im Mixer nochmals grob durchhacken.

Nun die Küchenarbeitsplatte mit etwas Klarsichtfolie abdecken, einen Teil der abgekühlten Kartoffelmasse darauf geben, mit Mehl bestäuben und zu einer ca. 1 cm dicken Platte ausrollen. Mit Sauerkraut belegen und wie eine Biskuitrolle aufrollen. Die Rolle mit einem großen Messer in ca. 5 cm dicke Scheiben schneiden und diese wie eine Schnecke auf ein mit Ghee gefettetes Backblech stellen.

Den Vorgang wiederholen bis der gesamte Kartoffelteig und alles Sauerkraut zu Schnecken verarbeitet wurde.

Anschließend im Ofen bei 180 Grad für 35 bis 40 Minuten backen.

Herzliche Grüße
Kerstin

Foto von Kerstin Rosenberg, Ayurveda-Spezialistin

Kerstin Rosenberg ist Ayurveda-Dozentin und -Therapeutin, Kooperationspartnerin, Inhaberin und Schulleiterin der Europäischen Akademie für Ayurveda sowie Autorin, zum Beispiel von Ayurveda & Detox

Ayurveda: Diätetik, Nahrungsmittel, Reinigungen

Der Einstieg in die Ernährung nach der Ayurveda-Theorie

Module Detail

Ernährung nach Ayurveda-Typologie

Der Einstieg in die konstitutionsgerechte Ernährung

Module Detail

Ayurveda Ernährung & Massage Therapie

Fachausbildung zur EMR-Registrierung für die Krankenkassenanerkennung

Ayurveda Ernährung und Massage Therapie: Fachausbildung

Ayurveda-Medizin

Der Studiengang mit Ziel eidg. Diplom

Ayurveda Medizin Ausbildung: Ayurvedische Lehrgang bei HPS Luzern