Ab Samstag, 6. Juni, findet praktischer Unterricht mit Schutzkonzept wieder vor Ort statt; für gefährdete Personen gleichzeitig im Livestream; theoretischer Unterricht weiter ausschliesslich im Livestream. – Wir unterrichten seit 5. März alle Kurse ausschliesslich online.

Status der Heilpraktikerschule Luzern

Freitag, 29. Mai, 8:40 Uhr
Die Corona-Massnahmen werden ab Samstag, 6. Juni weitgehend gelockert. Da starten unsere praktischen Kurse wieder vor Ort, zusätzlich im Livestream. Es gelten unsere Verhaltensregeln.

Unsere Grundhaltung: Wir wollen alle so gut wie möglich schützen. Deshalb findet der theoretische Unterricht weiterhin nur online statt. Aus demselben Grund führen wir praktischen Unterricht zwar vor Ort durch, jedoch streamen wir ihn gleichzeitig. So können besonders gefährdete Personen weiterhin von zuhause teilnehmen und ihren Zeitplan einhalten.

  • Unser gesamter Unterricht läuft bis Freitag, 5. Juni ausschliesslich per Livestreaming
  • Theoretische Kurse sind auch ab Samstag, 6. Juni weiterhin ausschliesslich im Livestream
  • Praktische Kurse finden ab 6. Juni wieder vor Ort statt, im Rahmen unseres Schutzkonzeptes (pdf) und mit Verhaltensregeln
  • Wichtig: Für gefährdete Personen findet der Unterricht gleichzeitig auch per Livestream statt, sofern möglich
  • Die Infoanlässe sind ab 6. Juni wieder vor Ort, gleichzeitig auch im Livestream
  • Starten lassen sich Ausbildungen weiterhin jederzeit, warten lohnt sich nicht, mehr dazu hier
  • Bereits seit 11. Mai dürfen wir wieder mündliche und praktische Prüfungen planen und durchführen
  • Ab 6. Juni sind auch schriftliche Prüfungen und Präsenzunterricht wieder möglich
  • Die TCM-Weiterbildungen mit Dr. med. Robert Trnoska von Mitte Juni finden im Livestream statt

Sie können gerne anrufen, es kann aber Wartezeiten geben. Deshalb empfehlen wir Ihnen, uns per Email zu kontaktieren.

Grundsätzlich gilt immer noch und wir empfehlen es: Eigentlich ist es besser zuhause zu bleiben. Wer unterwegs ist: Abstand halten; Hände waschen; ggf. Schutzmaske, zum Beispiel im öffentlichen Verkehr. Räume oft lüften.

Indem Sie sich an die Regeln und Empfehlungen des BAG halten (So schützen wir uns), helfen Sie, ein Wiederaufkommen der Pandemie zu verhindern und Sie schützen sich und andere.

Informieren Sie sich auf der BAG-Website. Regeln und Empfehlungen des BAG: So schützen wir uns. Die Symptome finden Sie auf dieser BAG-Site unter «Häufig gestellte Fragen». Sehr gut ist auch die Site von Pharma-Wiki, hier.

Achtung – für sich und andere!

Grundsätzlich: Bleiben Sie zuhause. So vermeiden Sie die Weiterverbreitung des Virus und Sie helfen, Intensivbetten freizuhalten.

Falls Sie Grippe- oder Influenza-Symptome an sich selber bemerken, bleiben Sie bitte sowieso zuhause, gehen Sie nicht mehr in die Öffentlichkeit, kommen Sie nicht zur Schule.

Rufen Sie Ihre HausärztIn oder ein Spital an und fragen Sie, was zu tun ist. Melden Sie sich telefonisch an, bevor Sie eine Arztpraxis oder eine Notfallstation aufsuchen.

Die Symptome finden Sie hier beim Bundesamt für Gesundheit unter «Häufig gestellte Fragen»; da lesen Sie auch wichtige Hinweise, falls Sie kürzlich in einem der betroffenen Gebiete waren.

Die NZZ hat ein fundiertes Video veröffentlicht, hier, es lohnt sich, dauert unter drei Minuten.

Wir haben unseren Hygieneplan verschärft und reinigen öfter, auch Türklinken. Ausserdem fordern wir unsere DozentInnen auf, Personen, die Symptome zeigen, nachhause zu schicken.

Verhaltensregeln – Zuhause bleiben, Abstand halten, Händewaschen

Grundsätzlich: Bleiben Sie zuhause. So vermeiden Sie die Weiterverbreitung des Virus und Sie helfen, Intensivbetten freizuhalten.

Und wenn Sie doch raus müssen: Abstand halten. Auch das hilft. Und statt öV Velo oder zu Fuss oder mit dem Auto.

Und überall und auch zuhause: Händewaschen, das ist sehr wichtig, geht oft vergessen, bitte Hände regelmässig waschen. Wie genau es geht, siehe «Waschen wie Walter» auf Youtube. Und ja, auch ab und zu lüften.

Husten und Niesen: Bitte in ein Taschentuch. Falls keines zur Hand, bitte in die Armbeuge. Das Papiertaschentuch nach Gebrauch in einen geschlossenen Abfalleimer werfen. Händeschütteln gilt es zu vermeiden.

Das Bundesamt für Gesundheit hat eine sehr informative Website aufgeschaltet: So schützen wir uns.

Wir empfehlen, die Verhaltensregeln des Bundesamts für Gesundheit BAG strikt einzuhalten.

Weiter gibt es einige Tipps aus der Naturheilkunde:

Knoblauch: Eine Zehe nehmen, geschält oder ungeschält. Mit einer Stricknadel eine Schnur durch die Knoblauchzehe stechen. Die Zehe um den Hals hängen. Die stark antiseptischen Inhaltsstoffe ziehen sich durch den Faden und verdunsten, umhüllen den Kopf mit Knoblauchduft. Das schützt ziemlich gut vor Viren und Bakterien. Wenn die Zehe dann ein wenig eingetrocknet ist, eine neue Zehe nehmen. Knoblauch in unserem Therapeutika.

Thymian: Als ätherisches Öl im Duftlämpchen mit Cajeput, das sollte Infektionskrankheiten über die Raumluft vorbeugen. Als Kräutertee stärkt er die Lunge. Das im Thymian enthaltene Thymol wirkt stark antiseptisch, wird auch über die Lunge ausgeschieden und schützt so unsere Atemwege. Mehrmals täglich eine Tasse trinken. Thymian in unserem Therapeutika.

Rezepturen: Die Complemedis AG hat in ihrem letzten Newsletter einige TCM-Rezepturen zum Coronavirus vorgeschlagen. Wegen des Heilmittelgesetzes ist nicht erlaubt, diese Rezepturen zu zeigen, ausser man ist TCM-TherapeutIn. In diesem Fall kann man sie im Fachbereich der Complemedis anschauen, ein Login ist notwendig.

Absenzenregelung, Kurse verschieben (update 25.3.2020)

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie nicht am Unterricht teilnehmen können, entweder per Email oder telefonisch 041 418 20 10.

Absenzenregelung

Aufgrund der aktuellen Situation passen wir unsere Absenzenregelung bis auf Weiteres an.

1. Wer am Unterricht vor Ort physisch nicht teilnehmen kann, kann über das Live-Streaming am Unterricht teilnehmen.

2. Aufgrund der Möglichkeit, auch mittels Live-Streaming am Unterricht teilzunehmen, gilt der Unterricht ab dem 5.3.2020 von jeder KursteilnehmerIn bis auf Weiteres als besucht. Wir bitten dennoch alle anwesenden KursteilnehmerInnen die Präsenzlisten zu unterschreiben.

Einzelne Kurstage kostenlos nachholen

Konnten Sie am Unterricht physisch nicht anwesend sein und sollten Sie trotz der Live-Stream-Möglichkeit dennoch einzelne Kurstage nachholen wollen, können Sie das gerne im nächsten Kurs kostenlos tun, sofern es kurz vor Start noch Platz hat. Sie können aber nicht mehr als 50% der Präsenzzeit des Kurses kostenlos nachholen. Bitte rufen Sie dazu kurz vor Kursstart im Sekretariat an.

Ganze Kurse kostenlos wiederholen (mit gutem Grund)

Mit einem guten Grund können Sie einen ganzen Kurs kostenlos wiederholen. Melden Sie sich dazu im Sekretariat, und wir buchen Sie zusätzlich in den von ihnen gewünschten Kurs ein.

Kurse wiederholen zum halben Preis

Sollten Sie einen Kurs ganz wiederholen (oder mehr als 50% der Präsenzzeit eines Kurses) wollen, ist dieser Kurs zum halben Preis erneut zu buchen.

Mit Arztzeugnis Kurse kostenlos umbuchen

Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung ganze Kurse verpassen, können Sie diesen Kurs, nach Vorweisen eines Arztzeugnisses, kostenlos umbuchen.

Diese hier aufgeführten Regelungen basieren auf unseren Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) und den Ausbildungsverträgen.

Wir weisen darauf hin, dass wir diese aktuelle Regelung jederzeit den Umständen entsprechend anpassen werden.

Wir hoffen jedoch, dass Sie gesund bleiben!

Hein Zalokar
Schulleitung