Die Wasser-Dynamik

Qi Gong, Köbi und die 5 Elemente – Teil 5, Wasser

Photo: José Manuel Suárez, Lizenz: CC BY 2.0

Wer mit Menschen arbeitet, muss zuerst lernen, mit sich selbst zu arbeiten. Man kann Andere nur so weit begleiten, wie man selbst gegangen ist. Im Wasser wird die Tiefe des Menschen sichtbar und somit auch die Tiefe der Therapeutin/des Therapeuten. Eine Therapeutin kann Klienten nur so tief begleiten, wie sie selber in ihrem Sein reicht. Jedes Wort über das Wasser ist zuviel. Denn Wasser ist Stille. Darum fasse ich mich kurz.

Lesen Sie den Artikel im TCM-Fachmagazin Yin Yang:
Die Wasser-Dynamik

Martin Schmid, TCM-Fachmagazin Yin Yang, März 2015, Seiten 26–28