«Ich traue dem Schicksal»

Die Berliner TCM-Therapeutin Ruthild Schulze hat sich auf Familien spezialisiert, sie begleitet und behandelt Schwangere, Mütter, Babies, Kinder und Jugendliche – sowie Paare mit Kinderwunsch. Ruthild Schulze im Interview.

Ruthild, in deiner Praxis geht es ordentlich wild und fröhlich zu und her. Und da, in diesem Kinder-To-hu-wa-bo-hu, wartet auch das Paar mit Kinderwunsch. Ist das Teil der Behandlung?

Ja, sie treffen sich – das ist das Leben. Die Frau, die gerade ihre schlimme Fehlgeburt verarbeitet, trifft auf die strahlende Hochschwangere. Das werde ich nicht versuchen zu vermeiden. Entscheidend ist ja: die Frau kann wegen dieser Konfrontation wütend und neidisch werden – oder auch hoffnungsvoll! Deswegen hängen in meinem Behandlungszimmer die Zeichnungen von Hochschwangeren, im Kinderzimmer hängt ein Kalender mit Down-Syndrom-Kindern, es liegen Bücher über Hausgeburten neben dem Kaiserschnittbuch und dem Kinderbuch über Sternenkinder. Ich hoffe, dass die Menschen ihrem Instinkt trauen, der sie lenkt, hier oder da hängen zu bleiben, sich konfrontieren oder berühren zu lassen. Ich traue dem Schicksal.

Lesen Sie den Artikel im TCM-Fachmagazin Yin Yang:
«Ich traue dem Schicksal»

Ruthild Schulze, TCM-Fachmagazin Yin Yang, September 2016, Seiten 15–17

 

Mehr zu Kindern in unserem Kinder-Dossier.