«Das erste Mal, dass ich gerne Hausaufgaben mache»

Ebikon, 5. Juni 2018 – Eigentlich wollten wir nur rasch ein Photo von Doris im Shiatsu-Unterricht machen, da haben wir Deborah und Sabrina kennengelernt. Darauf haben wir bei den Studentinnen nachgefragt, was sie da gerade lernen, wie sie auf Shiatsu gekommen sind und ob sie gerne zuhause üben.

Shiatsu-Dozentin Doris Mutter zeigt, wie man die Punkte und Meridiane findet – und das Qi fliessen lässt. Schon im Einführungsmodul wird viel praktisch gearbeitet.

Deborah, du liegst auf der Matte, Dozentin Doris kniet und hält deinen Kopf in ihren Händen. Was passiert da gerade?

Deborah: Wir lernen hier gerade die Nackentherapie.

Sabrina, du machst Notizen. Was schreibst du dir dazu auf?

Sabrina: Bei der Nackenarbeit ist viel Achtsamkeit und Übung gefragt. Ich schreibe mir auf, wo und wie genau Doris ihre Hände in Deborahs Nacken hält. Und wie wichtig es ist, den Kopf nach der Gallenblasen-Dehnung abzulegen, bevor man ihn auf die andere Seite dreht.

Wie seid ihr zu Shiatsu gekommen?

Deborah: Ich mache den Studiengang zur NaturheilpraktikerIn mit eidg. Diplom in der Fachrichtung TCM. Shiatsu ist eines der vielen spannenden Fächer, die dazu gehören.

Sabrina: Ich wollte gerne eine Ausbildung an der Heilpraktikerschule Luzern machen, weil die Schule nahe von meinem Zuhause ist und weil mich die Ausbildungen interessieren, die sie anbietet. Ich habe mich über alle verschiedenen Lehrgänge informiert, dann habe ich das Ausschlussverfahren angewendet und bin schlussendlich bei Shiatsu gelandet.

Wie gefällt euch der Kurs Shiatsu Basis?

Sabrina: Er gefällt mir sehr gut. Ich bin erstaunt, was wir alles in diesen vier Kurstagen lernen und wie viele praktische Übungen wir bereits zuhause üben und ausführen können. Ich finde es super, dass wir im Unterricht fast nur praktisch arbeiten und so bereits viel üben konnten.

Deborah: Es ist toll zu lernen, wie der Energiefluss in unserem Körper funktioniert und wie man damit arbeiten kann.

Übt ihr zuhause, was ihr hier lernt?

Sabrina: Ja, ich habe bereits an verschiedenen Personen geübt.

Deborah: Es ist das erste Mal, dass ich gerne Hausaufgaben mache.

Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Deborah: Alle ProbandInnen, die ich hatte, empfinden es als sehr angenehm und beruhigend.

Sabrina: Meine FreundInnen haben es als sehr entspannende Methode empfunden.

Hat sich etwas geändert, seit ihr diesen Kurs besucht?

Deborah: Ich bin auf alle Fälle achtsamer geworden. Auch die Sinnesorgane, vor allem mein Tastsinn, verstärken sich.

Sabrina: Man lernt die chinesische Medizin kennen; das Denken, Leben und Handeln ist ganz anders als bei uns Europäern. Ich finde den Ansatz der TCM extrem spannend und freue mich schon darauf, noch viel mehr davon zu lernen und in meinem Leben umzusetzen.

Wenn ihr im Kurs übt, dann wirkt das sehr ruhig, sehr konzentriert. Macht Shiatsu auch Spass?

Deborah: Auch Ruhe kann Spass machen, zudem haben wir viel gelacht. Und wenn du auf der Matte liegst und dich jemand behandelt, ist das Entspannung pur.

Sabrina: Bei einer Shiatsu-Behandlung ist ein wesentlicher Aspekt, dass die TherapeutIn zentriert ist, konzentriert und bei sich. Man nennt das «Kontakt mit seinem Hara aufnehmen». Mir persönlich bereitet dies grosse Freude, da ich sonst in meinem Alltag selten so ruhig und fokussiert arbeite. Shiatsu ist für mich eine sehr entspannende Arbeit.

Danke für das Gespräch, Sabrina und Deborah.

 

Beide Studentinnen, Deborah und Sabrina, haben ihre Ausbildung an der Heilpraktikerschule Luzern diesen April begonnen: Sabrina Gehrig arbeitet als Drogistin in einer Apotheke in Kriens und hat sich für den Studiengang Shiatsu KT entschieden. Deborah Müller, gelernte HR-Assistentin, hat ihren Job an den Nagel gehängt und ist auf Weltreise gegangen. Derzeit ist sie «Managerin einer dreiköpfigen Familie und Vollzeitstudentin», fasziniert von TCM und mittendrin im Studiengang Akupunktur & West-TCM.

Shiatsu

Das Einführungsmodul Shiatsu Basis gehört zu den Grundlagen aller TCM-Studiengänge und einiger TCM-Fachausbildungen, der Kurzausbildung WellnessShiatsu und des Studiengangs Shiatsu KT mit anschliessender Höherer Fachprüfung zum eidg. Diplom.