«TCM-Gynäkologie fasziniert mich extrem»

Ebikon, 5. August 2021 – Bereits als Drogistin war es ihr wichtig, Beschwerden auf natürlichem Weg zu heilen. Und so absolvierte sie zusätzlich die Ausbildung zur Heilpraktikerin TCM. Jetzt hat sie ihr eidg. Diplom in TCM und arbeitet in der eigenen Praxis. Cornelia Anderhalden im Interview.

Cornelia Anderhalden ist die erste AbsolventIn, die das Zertifikat der OdA AM über den neuen Ausbildungsweg erhalten hat – und dann ging es schnurstracks weiter zum eidg. Diplom. Foto: zVg

Herzliche Gratulation zum eidg. Diplom als Naturheilpraktikerin TCM. Super! Wie fühlst du dich?

Vielen Dank für deine Glückwünsche, ich fühle mich grossartig und bin sehr erleichtert.

Du hattest ja vor Kurzem die Höhere Fachprüfung? Wie war das?

Es war eine sehr intensive und herausfordernde Zeit. Die ganzen Vorbereitungen mit Lernen, Mentorat, Fallstudie-Schreiben und so weiter waren sehr zeitintensiv und streng. Doch ich habe in dieser Zeit auch sehr viel gelernt und konnte mein Wissen in der TCM vertiefen.

Und war es schwierig?

Zum Teil fand ich die Prüfung schon schwierig, doch die ExpertInnen waren gegenüber uns Prüflingen sehr wohlwollend. Sie mussten uns natürlich herausfordern und testen, aber im Grossen und Ganzen waren sie sehr nett.

Dein Vorberuf ist ja Drogistin. Wie kam es dazu, dass du eine Ausbildung in der Alternativmedizin machen wolltest?

Die Alternativmedizin hat mich schon viele Jahre fasziniert, das durfte ich schon während der Lehrzeit als Drogistin merken. Für mich war es immer wichtig, meine Beschwerden und die meiner Mitmenschen auf natürlichem Weg zu heilen – und nicht immer mit der Schulmedizin.

Warum gerade TCM? Was ist das Tolle daran?

So vieles – die TCM fasziniert mich als ganzes Gesundheitssystem. Weil wir den Menschen als Ganzes und als Einzelindividuum anschauen, also mit Gespräch, Puls- und Zungendiagnose, Gesichtsfarbe usw. Auch: mit den Meridianen, 5 Elementen, Yin und Yang, Akupunkturpunkten, Qi, TuiNa und noch mehr.

Du sprichst die 5 Elemente an. «Ernährung nach den 5 Elementen» war dein erster Kurs an der Heilpraktikerschule Luzern, dein Einstiegsmodul. – Konntest du da bereits etwas mitnehmen?

Huh, da habe ich nur Chinesisch verstanden! Das war voll mit Yin und Yang und 5 Elementen und so weiter. Und ich dachte nur: «Boah, was kommt da auf mich zu?» Aber unsere Dozentin Rita Walker machte das super und auch sehr anschaulich. Ich wurde etwas ins kalte Wasser geworfen, war aber von Beginn weg total fasziniert.

Und hat die Ausbildung deine Erwartungen erfüllt? Welche Erkenntnis hast du dir besonders zu Herzen genommen, hat vielleicht auch dich persönlich verändert?

Ja, die ganze Ausbildungszeit hat mich persönlich verändert, gestärkt und motiviert, diesen Weg zu gehen. Ich schaue die Menschen ganz anders an, als vor meiner Ausbildung. Ich merke, dass ich ein gutes Grundwissen der TCM mitbekommen habe, es ist jetzt aber wichtig, zu arbeiten und mein Wissen zu vertiefen, sei es mit Weiterbildungen oder mit Selbststudium.

Selbststudium wie zum Beispiel?

Vor allem natürlich durch die Arbeit mit meinen PatientInnen. Zum Beispiel, wenn ich die Anamnese jeweils aufarbeite. Da lerne ich immer dazu und kann auch Erfahrung sammeln. Und dann lese ich viel. Es gibt da ein für mich persönlich sehr wertvolles Buch, welches gynäkologische Themen beinhaltet. Es ist von Giovanni Maciocia und heisst «Gynäkologie und Geburtshilfe in der chinesischen Medizin». Und den «Leitfaden Chinesische Medizin» von Claudia Focks nehme ich auch gern zur Hilfe.

Wie läuft es mit deiner eigenen Praxis? Arbeitest du Vollzeit?

In der vergangenen intensiven Zeit habe ich auch meine eigene Praxis aufgebaut. Sie kommt immer mehr zum Laufen und dafür bin ich sehr dankbar. Ich arbeite 60 Prozent und das stimmt so für mich. Und ich merke auch, dass ich vermehrt Frauen anspreche mit Frauenthemen, Schwangerschaft und mit der Psyche.

Weshalb, hast du eine Erklärung?

Ich bin jetzt 46 Jahre alt und habe selbst diese Frauenthemen durchlebt. Auch jetzt ist ein Wandel da, und ich denke, genau dadurch ziehe ich Frauen in einem ähnlichen Lebensabschnitt an. Ich kann sie einfach gut abholen, es entspricht mir sehr.

Wie holst du deine Patientinnen ab?

Ich unterstütze sie einfach bei Themen rund um die Gynäkologie: Menstruationsbeschwerden, Kinderwunsch, Schwangerschaft, Wechseljahre, Hormone und so weiter. Dieses Gebiet fasziniert mich extrem.

Und nun, mit dem eidg. Diplom, hast du ein grosses Ziel erreicht. – Ruhst du dich jetzt aus? Oder hast du bereits neue Pläne?

Im Moment gönne ich mir noch etwas Ruhe, doch ich möchte mich in der TCM-Frauenheilkunde und in der TCM-Psychosomatik vertiefen und weiterbilden. Doch im Moment liegt der Fokus auf meiner Praxis, denn jetzt habe ich endlich Zeit dazu.

Lieben Dank, Cornelia.

Gern, Veronika.

 

Zu den Büchern:
«Leitfaden Chinesische Medizin» von Claudia Focks. Die Google-Suche dazu, hier.
«Gynäkologie und Geburtshilfe in der chinesischen Medizin» von Giovanni Maciocia. Die Google-Suche dazu, hier.

Cornelia Anderhalden ist die erste AbsolventIn, die das Zertifikat der OdA AM über den neuen Ausbildungsweg erreicht hat: Sie hat die Module M1 bis M6 abgeschlossen; das Diplom der Heilpraktikerschule Luzern erhalten; dann das Zertifikat der OdA AM und anschliessend die Höhere Fachprüfung bestanden. Cornelia Anderhalden ist Naturheilpraktikerin TCM mit eidg. Diplom in der Fachrichtung Akupunktur und TuiNa.

Ihre Praxis ist in Kägiswil, Obwalden: www.praxis-elementar.ch

Wir gratulieren herzlich!

Und wie Peter von Blarer sich bereits nach Erhalt des Zertifikats der OdA AM freute: «Das ist eine Weltneuheit, eigentlich müssten wir damit zum Fernsehen gehen».

Nach dem Zertifikat der OdA AM folgte dann die Berufspraxis während des Mentorats, diese dauert mindestens zwei Jahre. Danach kann man sich für die HFP anmelden.

Der Beitrag mit Cornelia Anderhalden von 2017: «Jetzt kann ich endlich richtig loslegen»

 

Studiengang zum eidg. Diplom

Akupunktur TCM

Akupunktur TCM: Chinesische Akupunktur Ausbildung Schweiz

Einstiegsmodul in die TCM

5 Elemente & 14 Meridiane

Module Detail

Einstiegsmodul in die TCM

Ernährung nach den 5 Elementen

Module Detail