Craniosacral-Therapie KT Studiengang mit anschliessender Höheren Fachprüfung (eidg. Diplom)

Immer mehr Menschen schätzen diese Methode, so sanft ist sie, dabei so tief und kraftvoll. In dieser Ausbildung lernen Sie alles, um mit der Craniosacral-Therapie fundiert zu behandeln – auf höchstmöglichem Niveau: dem eidg. Diplom der Komplementärtherapie.

Überblick: der Studiengang

Beruf:KomplementärTherapeutIn mit eidg. Diplom
In der Methode:Craniosacral-Therapie
Voraussetzungen:Abschluss Sekundarstufe II: z. B. Beruf oder Matura
bei Abschluss des Studiengangs 22 Jahre
keine medizinischen Vorkenntnisse notwendig
Bundesbeiträge:Bundesbeiträge bis zu CHF 10'500.– für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz; für Personen mit Wohnsitz in Liechtenstein: CHF 7.90 pro Präsenzstunde.
Vorfinanzierung:Vorfinanzierung bis zu CHF 10'570.– durch uns
Richtlinien von: ASCA, EMR, OdA KT, Cranio Suisse®
Ausbildungsdauer:3 Jahre: 40% Auslastung
4 Jahre: 30% Auslastung
Schulgeld:

Factsheet (PDF)

Ihre Startmöglichkeiten

Kurs Beginn Ort Detail
Nothilfe Niveau 1 mit AED Samstag, 17.11.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Irene Fischer

Sa (08:30 - 14:45)
17. 24. Nov 2018

CHF 320.00
Cranio: Basis Freitag, 23.11.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Joël Rouiller

Fr - So (08:30 - 16:30)
23. 24. 25. Nov 2018

CHF 696.00
Anatomie Basis Samstag, 24.11.2018 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dr. med. Chantal Kreiliger/ Felicitas Marbach-Lang

Sa (08:30 - 14:45)
24. Nov,
1. 15. 22. Dez 2018,
5. 12. 19. 26. Jan,
2. 9. 16. Feb 2019

CHF 1'430.00
Anatomie Basis Freitag, 18.01.2019 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Felicitas Marbach-Lang

Fr (08:30 - 14:45)
18. 25. Jan,
1. 8. 15. 22. Feb,
8. 15. 22. 29. Mrz,
5. Apr 2019

CHF 1'430.00
Cranio: Basis Freitag, 01.03.2019 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Alessandra Masetto

Fr - So (08:30 - 16:30)
1. 2. 3. Mrz 2019

CHF 696.00
Anatomie Basis Donnerstag, 04.04.2019 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dr. med. Fritz Grossenbacher/ Eric Haberthür

Do (15:00 - 21:15)
4. 11. 18. Apr,
2. 9. 16. 23. 30. Mai,
6. 13. 20. Jun 2019

CHF 1'430.00
Nothilfe Niveau 1 mit AED Donnerstag, 11.04.2019 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Irene Fischer

Do (15:00 - 21:15)
11. 18. Apr 2019

CHF 320.00
Nothilfe Niveau 1 mit AED Freitag, 12.04.2019 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dr. med. Werner Scherf

Fr (08:30 - 14:45)
12. Apr,
3. Mai 2019

CHF 320.00
Alle Startmöglichkeiten

Stille, Weite, Klarheit

Sie halten inne, lauschen. Sie spüren Ihre Mitte. Erahnen die Stille in Ihnen und die Stille der vor Ihnen liegenden KlientIn. Sie kommen in Resonanz. Ihre Hände lauschen. Sie spüren den craniosacralen Rhythmus und die Tiden, den ‘Lebensatem’. Sie begegnen der Potency, dieser unerschöpflichen Lebenskraft, und der Fluida, der fliessenden Kraft.

Sie gehen mit dem, was sich zeigt, im Vertrauen in das Leben. Es entsteht Weite, Raum für Neues. Sie fokussieren, nutzen die craniosacralen Rhythmen, kommen auf einer tiefen Ebene in Berührung – mit sich selber und mit der KlientIn. Es entsteht Klarheit.

Immer deutlicher nehmen Sie den Menschen in seiner Ganzheit wahr: die Zusammenhänge, die Kompensationsmuster. Sie setzen die Möglichkeiten der Craniosacral-Therapie ein, um die Ressourcen zu stärken und die Selbstheilungsprozesse zu unterstützen – sanft, individuell, nachhaltig.

Beruf und Anforderungen

Der Beruf

Achtsam mit sich selber sein und mit den KlientInnen, zentriert sein, in sich ruhen und der Wahrnehmung und Intuition folgen: begegnen, berühren, begleiten, austauschen – dieser Studiengang nimmt Sie auf eine Reise in Ebenen, die Ihnen und Ihren KlientInnen neuartige Erkenntnisse ermöglichen.

Wichtig: Es geht nicht nur um körperliche Beschwerden, manchmal sind sie nur Anlass oder Symptom, dass bei Ihrer KlientIn ein nächster Schritt auf dem Lebensweg ansteht. Craniosacral-Therapie kann auf diese Weise zu einer Begleitung durchs Leben werden.

Dies ist mit ein Grund, warum wir gleich beide Hauptrichtungen der Craniosacral-Therapie unterrichten, die biodynamische und die biomechanische. Wir sehen diese Hauptrichtungen nicht als Gegensätze. Vielmehr integrieren wir den biomechanischen und den biodynamischen Ansatz zu einem lebendigen Ganzen.

Und diese Ausbildung ist ganz klar eine Berufsausbildung: Sie richtet sich an Personen, die professionell mit Craniosacral-Therapie arbeiten möchten. Zum Beispiel als selbständige TherapeutInnen. Oder für Berufsleute, die ihren angestammten Beruf um Craniosacral-Therapie professionell ergänzen: Hebammen, Pflegefachpersonen, HeilpädagogInnen, LogopädInnen, MasseurInnen, PhysiotherapeutInnen, PsychologInnen, Coaches.

Craniosacral-Therapie richtet sich an alle, die die Sensibilität ihrer Persönlichkeit wie auch die Feinfühligkeit ihrer Hände auf professionelle Weise entfalten und verfeinern wollen – sowohl für sich selbst als auch zum Wohle ihrer Nächsten. Sie therapieren chronische Gesundheitsstörungen sowie akute Beschwerden körperlicher und emotionaler Natur und begleiten achtsam und liebevoll Menschen in schwierigen Lebenssituationen, stupsen Prozesse des Lernens an, geben der Sehnsucht Ihrer KlientInnen nach Veränderung einen Fokus.

Die Qualitäten der Weite, Stille, Klarheit und Liebe

Durch sanfte, zum Teil kaum wahrnehmbare Impulse führen Sie Menschen in eine tiefe Entspannung. Dabei erhöhen Sie Elastizität und Mobilität verschiedener Körperstrukturen, zum Beispiel von Muskeln, Faszien, Bindegewebe.

Dadurch stärken Sie die Körperfunktionen und aktivieren Prozesse der Selbstheilung. Sie beruhigen das Zentralnervensystem, insbesondere das Autonome, verbessern die Funktionen der Hirnnerven, des Bewegungsapparates, der Organe und des Hormon- und Immunsystems.

Da Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden, beeinflussen Sie alle diese Ebenen positiv: Sie begegnen in der Craniosacral-Therapie auch energetischen, psychologischen und spirituellen Dimensionen, begleiten Menschen durch belastende Lebenssituationen, helfen bei akuten und chronischen Problemen: zum Beispiel bei hoher Stressbelastung, innerer Unruhe, Schlafstörungen, Kopf- oder Nackenbeschwerden, Rückenschmerzen sowie einer Vielzahl weiterer Beschwerden.

Auch nach Traumata wie Stürzen, Operationen oder Unfällen mit Schleudertrauma kann Craniosacral von fundiert ausgebildeten TherapeutInnen bereits sehr rasch und erfolgreich eingesetzt werden.

Kranken Menschen sind Sie bei vielen wichtigen Themen eine wertvolle BegleiterIn. Und weil die Berührungen der Cranioscral-Therapie ausgesprochen sanft sind, helfen Sie auch Säuglingen, Kindern und Schwangeren sowie Schmerz-KlientInnen und betagten Menschen.

Westliche Medizin: KT 180 plus «Medizinische Fachthemen Craniosacral»

Als Studiengang, der zum eidg. Diplom führt, hat Craniosacral-Therapie KT erhöhte Anforderungen hinsichtlich westlicher Medizin, also hinsichtlich Schulmedizin: mind. 180 Stunden WestMed plus 112 Stunden «Medizinische Fachthemen Craniosacral». Diese Ausbildung integriert die Anforderungen, die sich daraus ergeben.

«Tronc Commun»: WestMed, Praxisführung, Psychologie, Kommunikation

Ein wesentlicher Teil des eidgenössischen Diploms sind die Berufskompetenzen, ursprünglich als «Tronc Commun» bezeichnet, «gemeinsamer Stamm». Neben schulmedizinischem Wissen gehören dazu die Fähigkeiten und Kompetenzen, die für TherapeutInnen, egal welcher Methoden, Bedeutung haben: Neben WestMed erlernen Sie auch Grundlegendes zu Themen der Praxisführung sowie der Psychologie und Kommunikation: Das sind unsere Praxis Fachthemen, wir haben sie bereits seit 2008 im Angebot. Was also die Berufsorganisation OdA KT als Tronc Commun KT bezeichnet, entspricht unseren «Praxis Fachthemen».

Arbeitsform

Die Selbständigkeit wird für die meisten Craniosacral-TherapeutInnen die Hauptform der Arbeit sein. Stellen sind noch selten, aber es gibt immer mehr, hauptsächlich in Kliniken, Ambulatorien und Rehabilitationszentren sowie im Rahmen betrieblicher Präventionsprogramme. Sich als selbständige TherapeutIn auf dem Markt zu positionieren, dazu schreiben Sie während Ihrer Ausbildung Ihren Businessplan.

Zukunftsoasen

Entspannung ist wichtig. Abschalten muss sein. Alle sagen es. Auch die Schulmedizin weiss um die Bedeutung der Entspannung für die Gesundheit.

Nur: Wer nimmt sich die Zeit? Wohl die wenigsten von uns. Noch. Voraussichtlich planen immer mehr Leute Entspannung bewusst in ihren Wochenrhythmus ein. Und Alternativmedizin und Komplementärtherapie etablieren sich mehr und mehr als solche Inseln der Entspannung. Die Craniosacral-Therapie hat da einen ausgezeichneten Ruf.

Die Essenz: Stille, Weite, Klarheit. Vertrauen und Achtsamkeit. Liebe, sie ist die Hauptzutat zu jeder Tätigkeit. Sensitivität und Intuition. Verbessertes Körper-Bewusstsein. Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein), die Wirbelsäule, unser Stamm. Zentrales Nervensystem. Potency, Fluida, Lebensatem. Mittellinien-Dynamiken. Herzfeld. Zentrieren. Lauschen. Fokussieren. Ausgleichen. Begleiten. Austauschen. Rhythmus. Innere Kraft und innere Ruhe. Selbstregulation. Hilfe zur Selbsthilfe. Da schwingt die Zukunft mit.

Anforderungen

Für den Studiengang Craniosacral KT (eidg. Dipl.) benötigen Sie einen Sek-II-Abschluss: also entweder einen Lehrabschluss, eine Matura oder einen Fachmittelschulabschluss. Dies wegen der anschliessenden Höheren Fachprüfung für das eidgenössische Diplom. Bei Abschluss des Studiengangs sind Sie mindestens 22 Jahre alt.

Medizinisches Vorwissen

Es wird kein medizinisches Wissen vorausgesetzt. Sie erlernen es in der Ausbildung. Mit einem Gesundheitsberuf verkürzt sich das Studium: Falls Sie zum Beispiel als Pharma-AssistentIn, MPA oder Pflegefachfrau bereits medizinische Vorkenntnisse mitbringen, rechnen wir sie Ihnen an.

Vernetzen, vertiefen, erweitern

Sie sind bereit, viel zu lernen, sich auf Neues einzulassen, Ihre Wahrnehmungsfähigkeit zu vertiefen und erweitern: Komplementärtherapie und ihre Methoden sind sehr intensiv. Ihre Auffassungsgabe und Ihre Fähigkeiten, analytisch und vernetzt zu denken, helfen Ihnen dabei genauso wie Ihre – und unsere – Begeisterung.

Berühren und berührt werden

In der Craniosacral-Therapie arbeiten wir mit unseren Händen und bringen uns selber als ganze Person hinein. Die Bereitschaft, zu berühren und sich als ganze Person einzulassen, bringen Sie mit. Denn das, was wir sind und ausstrahlen, überträgt sich auf unsere KlientInnen. Wir sind in Resonanz.

Wahrnehmen, sich einlassen

Eine Craniosacral-Ausbildung ist immer auch eine Schulung der Wahrnehmung und eine Entwicklung der Persönlichkeit. Sie lernen sehr viel über Gesamtzusammenhänge und tiefe, subtile Prozesse auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene.

Wir freuen uns, wenn Sie sich auf diese Schulung einlassen, auf Ihre persönliche Entwicklung. Dadurch zeigen und verstärken Sie Ihre respektvolle Haltung, und so begleiten und unterstützen Sie Menschen sehr gezielt – helfen auf eine einzigartig sanfte Weise bei gesundheitlichen Schwierigkeiten und bei Schmerzen, lassen Entwicklungsprozesse starten und Lernprozesse sich entfalten.

Den Körper einsetzen

In der Craniosacral-Therapie, in der Kinesiologie, im Shiatsu und in der Ayurveda-Therapie, in all diesen KT-Methoden setzen Sie Ihren Körper ein, etwas mehr bei der einen Methode, etwas weniger bei der anderen. Bei der Craniosacral-Therapie ist eine Grundzentriertheit nötig, Sie verfeinern sie durch kontinuierliches Üben.

Vermitteln

Ihre Behandlungen basieren auf komplexen Theorien. Sie sind in der Lage, verständliche Erklärungen zu vermitteln, wenn zum Beispiel Ihre KlientInnen das wünschen.

Sie selbst

Während Ihrer Ausbildung setzen Sie sich intensiv mit Ihrer Rolle als TherapeutIn auseinander und reflektieren Ihre Lernprozesse; das gilt für KT in besonderem Masse. Die Bereitschaft, sich darauf einzulassen und dabei viel Neues zu entdecken, bringen Sie mit.

So ist Ihr Studiengang aufgebaut

Der Studiengang Craniosacral KT (eidg. Dipl.) bringt Sie zur Krankenkassen-Anerkennung und an die Höhere Fachprüfung HFP zum eidgenössischen Diplom «KomplementärTherapeutin mit eidg. Dipl. in der Methode Craniosacral-Therapie».

Vorhandene Lernleistungen und Vorwissen werden Ihnen via Anrechnung von Lernleistungen gutgeschrieben. Seit 1. Januar 2017 gibt es Bundesbeiträge von bis zu CHF 10'500.– für alle, die einen NaturheilpraktikerIn- resp. KomplementärTherapie-Studiengang besuchen, der zum eidg. Diplom führt; diese Beiträge werden zum Zeitpunkt der Höheren Fachprüfung ausbezahlt, unabhängig vom Bestehen. Zusätzlich können Sie Stipendien beantragen und die Vorfinanzierung der Bundesbeiträge durch die Heilpraktikerschule Luzern.

Bis auf einen Sek-II-Abschluss gibt es keine Voraussetzungen: Sie haben einen Lehr- oder Fachmittelschulabschluss oder eine Matura. Mindestalter bei Abschluss des Studiengangs Craniosacral KT (eidg. Dipl.) ist 22 Jahre.

Der Studiengang ist von der Berufsorganisation OdA KT akkreditiert. Das Studium dauert mindestens drei Jahre, inklusive Praktikum KT. Anschliessend erfolgt die EMR-Registrierung zur Krankenkassen-Anerkennung. Jetzt sind Sie voll in Ihrer Praxis und auf bestem Weg zum eidgenössischen Diplom.

Starten: Jederzeit

Der Studiengang ist modular. Deswegen lässt er sich hinsichtlich Intensität und Dauer Ihren Bedürfnissen anpassen. Sie können nahezu jederzeit starten. – Übrigens auch nahezu jederzeit abschliessen: Wir haben in der Regel alle zwei Monate Prüfungen.

Die drei Teile Ihres Studiengangs

Ihre Ausbildung setzt sich aus drei sich ergänzenden Teilen zusammen: Fachrichtung, Berufskompetenzen und Praktikum.

Fachrichtung

Hier erlernen Sie die Grundlagen, erweitern sie und spezialisieren sich auf Ihre Methode Craniosacral.

Berufskompetenz (Tronc Commun KT)

Eng in diese Ausbildung verwoben sind auch die Berufskompetenzen des Tronc Commun KT, zum Beispiel Umgang mit anderen und sich selbst und Praxismanagement & QM. Wichtig ist auch zu lernen, wie Therapie als prozesszentrierter Verlauf zu sehen ist, also wie sich KlientInnen und Beschwerdebilder ändern und wie Sie diesen Therapieverlauf als Teil eines Prozesses verstehen und entsprechend begleiten.

Diese Berufskompetenzen sind, inklusive Westliche Medizin, wesentliche Teile des eidgenössischen Diploms. Es handelt sich um Fähigkeiten und Kompetenzen, die für TherapeutInnen egal welcher Methoden wichtig sind. Seit 2008 haben wir diese Berufskompetenzen als Praxis Fachthemen in unserem Angebot. Sie entsprechen des Tronc Commun KT der Berufsorganisation OdA KT.

Dauer

Ihre Craniosacral-Ausbildung schliessen Sie in drei oder vier Jahren ab – familien- oder berufsbegleitend. 

Konzept

Bereits in dem Einführungsmodul lernen Sie Wesentliches: in sich zu ruhen und sich auf die Ressourcen zu fokussieren und tatsächlich bereits eine einfache Craniosacral-Grundbehandlung durchzuführen. Modul für Modul, individuell planbar, nimmt Sie diese Ausbildung mit auf eine Reise voller Erkenntnisse.

Praktikum

Im Praktikum erlangen Sie Sicherheit für den Praxisalltag und es ist ein fester Bestandteil der Ausbildung.

Prüfungen

Die Abschlussprüfung legen Sie an der Heilpraktikerschule Luzern ab, die Prüfung zum eidg. Diplom bei der OdA KT. Beachten Sie die Prüfungsordnung der OdA KT.

Diplom

Sie erhalten nach Abschluss aller Module und Prüfungen sowie des Praktikums und der Abschlussarbeit das Diplom der Heilpraktikerschule Luzern zur Krankenkassenanerkennung plus das Branchenzertifikat KT als eine der Zulassungsbedingungen zur HFP.

Module und Preise

Lernstunden davon Präsenzeit Preis
V2 Abschlussarbeit Einführung 3.00 3.00 CHF 70.00 link
V2 Abschlussarbeit KT: Cranio 150.00 4.00 CHF 0.00 link
V2 Abschlussprüfung KT: Cranio 2.00 2.00 CHF 300.00 link
E1 Cranio: Basis 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Brustkorb 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Duramater 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Geburt 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Kiefergelenk 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Klarheit 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Nervensystem 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Organe 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Schädel 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Stille 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Supervision 24.00 12.00 CHF 580.00 link
V2 Cranio: Trauma 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Weite 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 Cranio: Zungenbein 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 KT: Das Berufsbild 12.00 6.00 CHF 160.00 link
V2 Medizinische Fachthemen Cranio 292.00 136.00 CHF 2'980.00 link
V2 Praktikum KT: Cranio 268.00 41.00 CHF 820.00 link
V2 Praxis-Transfer Cranio KT 385.00 27.00 CHF 0.00 link
V2 Praxis Fachthemen BP/HFP 483.00 177.00 CHF 4'470.00 link
E1 Prozessbegleitung: Innere Ordnung schaffen 24.00 12.00 CHF 420.00 link
E1 Prozessbegleitung: Mentale Kraft entwickeln 24.00 12.00 CHF 420.00 link
E1 Prozessbegleitung: Notfall und Stabilisierung 24.00 12.00 CHF 420.00 link
V2 Prüfung Cranio: Methode mündlich-praktisch 1.00 1.00 CHF 180.00 link
V2 Prüfung Cranio: Methode schriftlich 4.00 4.00 CHF 120.00 link
V2 WestMed KT 180 512.00 191.00 CHF 4'580.00 link
Total 2832.00 952.00 CHF 24'568.00

1E = Einführendes Modul
2V = Vertiefendes Modul
Sie können Ihre Ausbildung mit allen "E" gekennzeichneten Modulen beginnen.

Alle Kursdaten

Das Besondere unseres Studienganges

Modular

Wie alle unsere Ausbildungen ist auch dieser Studiengang modular. Sie erhalten einen ganz persönlichen Ausbildungsplan, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Ressourcen sowie auf Ihre anrechenbaren früheren Lernleistungen.

Was uns wichtig ist

Craniosacral-Therapie heisst innehalten, um mehr und anderes wahrzunehmen.

Das bedeutet: zu begegnen, zu berühren, zu begleiten. Die eigene Wahrnehmungsfähigkeit, das Herzwissen und die Klarheit zu schulen und zu verfeinern. Das Vertrauen in das Leben und die Selbstheilungskräfte zu fördern und für Genesungsprozesse zu nutzen. Im Austausch und Dialog zu sein – verbal und nonverbal. Mehr Entspannung und Leichtigkeit ins Leben Ihrer KlientInnen zu bringen. Körperliche, seelische und geistige Heilungsprozesse achtsam zu begleiten.

Die Verbindung mit KT erlaubt es, die Themen der KlientInnen innerhalb der Therapie professionell aufzugreifen und die KlientInnen dabei verantwortungsvoll und in Anerkennung der beruflichen Grenzen zu begleiten.

Beide Hauptrichtungen

In der Craniosacral-Therapie gibt es zwei Hauptrichtungen, den biomechanischen und den biodynamischen Ansatz. Der biomechanische Ansatz arbeitet sehr direkt mit den Körperstrukturen und verbessert ihre Funktion durch feine Mobilisationstechniken – achtsam, wahrnehmend und unter der Widerstandsgrenze des Organismus.

Im biodynamischen Ansatz wird gar nicht mobilisiert: Der Organismus findet sein eigenes Gleichgewicht selber, unter Einbezug der Potency, der Fluida und der Mittellinien-Dynamiken.

Diese zwei Hauptrichtungen ergänzen sich, ja sie bilden ein wunderbar lebendiges Ganzes. Deshalb unterrichten wir in unserer Kurzausbildung wie auch im Studiengang sowohl die biodynamische wie auch die biomechanische Craniosacral-Therapie. Das gibt Ihnen einzigartige Möglichkeiten.

Wer unterrichtet

Für die Craniosacral-Ausbildung ist ein ganzes Team zuständig. Dadurch bieten wir den Studierenden eine grosse Vielfalt und ein optimales Lernfeld.

Einzigartig ist, dass beide Hauptrichtungen der Craniosacral-Therapie unterrichtet werden, also sowohl der biomechanische wie auch der biodynamische Ansatz. Schliesslich ergänzen sie sich wundervoll, bilden ein lebendiges Ganzes.

Verbände, Anerkennungen

Unsere Studiengänge haben wir so gestaltet, dass sie den offiziellen Berufsbildern der Organisationen der Arbeit entsprechen, in diesem Fall der OdA KT. Unsere Studiengänge sind von diesen Organisationen akkreditiert; ebenso entsprechen sie den Anforderungen der Berufsverbände, in diesem Fall des Berufsverbandes Cranio Suisse® sowie den Anforderungen des EMR und der ASCA zur Anerkennung durch die Krankenkassen.

Die Neugier entfachen

Erleben Sie unseren Unterricht. Da merken Sie schnell, ob diese Ausbildung etwas für Sie ist – und Sie Feuer fangen: Buchen Sie einfach ein Einführungsmodul wie Cranio: Basis oder Anatomie Basis. Gelernt ist gelernt, und es wird Ihnen ja angerechnet.

So kommen Sie weiter

Bestellen Sie die Ausbildungsbroschüre, besuchen Sie einen unserer Infoabende, sie finden monatlich statt, gratis. Oder sitzen Sie gleich einmal in den Unterricht ein, bitte anmelden. Noch besser: Vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch mit der Schulleitung, schliesslich geht es um eine weitreichende Entscheidung, da ist uns sehr wichtig, Sie persönlich zu beraten. Rufen Sie für einen Termin einfach kurz an: 041 418 20 10.

Mehr zum Thema

10/08/2018

«Cranio, à la Heilpraktikerschule Luzern»

«Cranio, à la Heilpraktikerschule Luzern»

24/05/2018

«Neue Wege in der Craniosacral-Ausbildung»

«Neue Wege in der Craniosacral-Ausbildung»