Akupunktur & West-TCM mit anschliessender Höheren Fachprüfung (eidg. Diplom)

Auf den ersten Blick ist sie verrückt, diese TCM-Ausbildung: Akupunktur und TuiNa sind klar. Doch West-TCM? Nun: Warum Heilpflanzen von weit her importieren, wenn es auch bei uns einen ganzen Schatz davon gibt? Nutzen wir ihn also nach Prinzipien der TCM, und genau das machen wir auch mit unserer westlichen Ernährung. Ausserdem: Sie vertiefen sich in QiGong, und so steckt in dieser Ausbildung die gesamte Kraft der fünf Säulen der TCM.

Überblick: der Studiengang

Beruf:NaturheilpraktikerIn mit eidg. Diplom
Fachrichtung:Traditionelle Chinesische Medizin TCM: Akupunktur/TuiNa
Voraussetzungen:Abschluss Sekundarstufe II: z. B. Beruf oder Matura
Bei Abschluss des Studiengangs 22 Jahre
keine medizinischen Vorkenntnisse notwendig
Bundesbeiträge:Bundesbeiträge bis zu CHF 18'000.- vorfinanziert für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein
Richtlinien von: ASCA, EMR, OdA AM, SBO-TCM
Ausbildungsdauer:3 Jahre jobbegleitend: 65% Auslastung
4 Jahre familienbegleitend: 50% Auslastung
Schulgeld:

Factsheet (PDF)  Diplomzusatz (PDF)

Ihre Startmöglichkeiten

Kurs Beginn Ort Detail
5 Elemente & 14 Meridiane Donnerstag, 17.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Petra Bossard

Do (08:30 - 14:45)
17. 24. 31. Aug,
7. 14. 21. Sep,
12. 19. 26. Okt 2017

CHF 1'276.00
TuiNa Basis Donnerstag, 17.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Franziska Hürbin

Do (08:30 - 14:45)
17. 24. 31. Aug,
7. Sep 2017

CHF 696.00
QiGong Basis Sonntag, 20.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Dr. Fei Liu / Katerina Bläsi Chrissochou

So Fr Sa (08:30 - 14:45)
20. Aug,
3. 17. Sep,
1. 6. 7. 8. Okt 2017

CHF 992.00
Shiatsu Basis Mittwoch, 23.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Chris Brunner

Mi (15:00 - 21:15)
23. 30. Aug,
6. 13. Sep 2017

CHF 510.00
Anatomie Basis Freitag, 25.08.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Felicitas Marbach-Lang

Fr (08:30 - 14:45)
25. Aug,
1. 8. 15. 22. 29. Sep,
20. 27. Okt,
3. 10. 17. Nov 2017

CHF 1'430.00
Kochen Basis Mittwoch, 20.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Silvia Schmid

Mi (18:15 - 21:15)
20. 27. Sep,
18. 25. Okt 2017

CHF 428.00
Kochen Basis Dienstag, 26.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Sylvia Roth

Di (18:15 - 21:15)
26. Sep,
3. 10. 17. Okt 2017

CHF 428.00
Nothilfe Niveau 1 mit AED Donnerstag, 28.09.2017 Luzern
Leitung
Detaillierte Daten
Preis
Label
Irene Fischer

Do (08:30 - 14:45)
28. Sep,
5. Okt 2017

CHF 320.00
Alle Startmöglichkeiten

Eigentlich verrückt und alles drin

Kräuter, Ernährung, QiGong und das eidg. Diplom mit Schwerpunkt Akupunktur und TuiNa: Das sind alle fünf Säulen der TCM – in einer einzigen Ausbildung.

Die Kräuter und Nahrungsmittel sind unsere europäischen, eingesetzt nach Prinzipien der TCM. Statt chinesischer Arzneien verschreiben Sie also unsere westlichen Heilpflanzen nach TCM-Prinzipien.

Verrückt? Keinesfalls: Immer mehr TCM-TherapeutInnen sind begeistert von dieser Kombination von Ost und West. Das gilt auch für unsere Nahrungsmittel: Die TCM-Diätetik, mit der Sie helfen, ist von hier.

TCM also, in voller Ausprägung: Sie unterstützen Ihre PatientInnen durch Akupunktur, TuiNa, vertieftes QiGong – und durch die Kraft, die die TCM in unseren europäischen Pflanzen und Nahrungsmitteln entdeckt.

Beruf und Anforderungen

Der Beruf

Dieser Studiengang ist eine Berufsausbildung. Er richtet sich an Personen, die professionell mit TCM arbeiten möchten. Sie erarbeiten sich fundiertes TCM-Wissen und wenden es fachkundig an. Sie therapieren chronische Gesundheitsstörungen sowie akute Beschwerden auf Basis der TCM. 

Methoden

Sie behandeln mit allen fünf Methoden der TCM. Sie integrieren diese Methoden in ganzheitliche, individuell angepasste Therapien. Ebenso vermögen Sie es, hilfreich hinsichtlich Ernährungsfragen zu beraten und individuelle Ernährungspläne zu erstellen. Sie sind eidgenössisch diplomiert mit Schwerpunkt Akupunktur/TuiNa, und Ihr QiGong haben Sie nach Fachthemen Ihrer Wahl vertieft. Hinsichtlich Kräutertherapie und Diätetik sind Sie Teil einer Bewegung, die die Prinzipien der TCM auf unsere ureigenen Kräuter und Nahrungsmittel anzuwenden weiss. Dieser Studiengang ist insbesondere dann Ihre Wahl, wenn Sie Akupunktur, TuiNa und QiGong mit denjenigen Heilkräutern und Nahrungsmitteln kombinieren möchten, die hier bei uns im Westen ihren Ursprung und ihre Tradition haben.

West-TCM

Im Vergleich zur altehrwürdigen TCM ist die West-TCM relativ jung. Seit etwa Mitte des 20. Jahrhunderts untersuchen ihre Pioniere unsere heimischen europäischen Pflanzen und Nahrungsmittel auf TCM-Wirkungen. Auch wir von der Heilpraktikerschule Luzern verstehen uns als Wegbereiter dieser Methode, unsere Forschungen haben wir zum Beispiel in den Praxisbüchern «Westliche Kräuter und Chinesische Medizin» und «Nahrungsmittel und Chinesische Medizin» sowie in «Baldrian macht munter» publiziert; erhältlich im Onlineshop. Online informieren Sie sich über die TCM-Wirkungen unserer Pflanzen und Nahrungsmittel in unserem Therapeutika.

Westliche Medizin: schulmedizinische Grundausbildung

Ebenfalls wissen Sie schulmedizinische Abklärungen zu veranlassen. Das ist aus vielen naheliegenden Gründen wichtig, aber auch deswegen, weil NaturheilpraktikerInnen immer mehr als Erstanlaufstelle aufgesucht werden – jetzt, mit den eidgenössischen Diplomen, sogar ganz offiziell. Dieser Studiengang integriert die Anforderungen, die sich daraus ergeben: Sie werden sich auch in Westliche Medizin sehr gut auskennen, zum Beispiel in der Differentialdiagnose.

Praxisführung, Psychologie, Kommunikation

Ein wesentlicher Teil des eidgenössischen Diploms sind die Berufskompetenzen, ursprünglich als «Tronc Commun» bezeichnet, «gemeinsamer Stamm». Darunter werden die Fähigkeiten und Kompetenzen verstanden, die für TherapeutInnen, egal welcher Methoden, Bedeutung haben: Neben Westliche Medizin erlernen Sie auch Grundlegendes zu Themen der Praxisführung sowie der Psychologie und Kommunikation. Bereits seit 2008 haben wir diese Themen als «Praxis Fachthemen» im Angebot. Die Berufsorganisation OdA AM tituliert diese Berufskompetenzen als «westmedizinisches Wissen» (M1) sowie als «Gesundheit und Ethik» (M3), «Arbeit als TherapeutIn» (M4) und «Betrieb führen und managen» (M5); sie entsprechen unseren Praxis Fachthemen.

Arbeitsform

Die Selbständigkeit wird für die meisten TCM-TherapeutInnen die Hauptform der Arbeit sein. Stellen gibt es, hauptsächlich in Kliniken, Ambulatorien und Rehazentren sowie im Rahmen betrieblicher Präventionsprogramme, sind aber noch selten. Ausgerichtet sind sie vor allem auf Akupunktur und Arzneitherapie, auch auf Diätetik bzw. Ernährungsberatung, weniger auf TuiNa, Shiatsu und QiGong. Sich auf dem Markt richtig zu positionieren, dazu schreiben Sie während Ihrer Ausbildung Ihren Businessplan.

Zukunft

TCM komplett, inkl. Diätetik und voll auf uns EuropäerInnen ausgerichtet: unsere westlichen Heilpflanzen und unsere westliche Ernährung aus Sicht der TCM. Dazu Akupunktur, TuiNa, das eidgenössische Diplom. Die Zukunft der TCM im Westen liegt aus unserer Sicht in der vereinten Kraft all dieser Methoden, gerade wegen der West-TCM: So verbindet die Phytotherapie West-TCM unsere ureigenen Heilpflanzen mit der Kraft und Systematik der TCM – zu einer individuell zusammengestellten Tinktur, immer dabei, dreimal täglich 25 Tropfen, das ist einfach und hochwirksam. Diätetik kann ebenso wirksam sein, deshalb noch ein Wort zur Zukunft der Diätetik: Vielen Menschen ist heutzutage bereits bewusst, wie wichtig Ernährungsfragen sind und dass es dabei um einiges mehr als um die Badesaison geht: Ernährung trägt grundlegend zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Diätetik West-TCM ist dabei sehr fundiert, sie stützt sich auf die Diagnostik der TCM, arbeitet systematisch und integriert ebenfalls Erkenntnisse der Westlichen Medizin. Die Diätetik West-TCM zeitigt erstaunliche Wirkungen, und diese Erfolge sind die beste Basis für die Zukunft.

Anforderungen

Für den Studiengang Akupunktur TCM (eidg. Dipl.) benötigen Sie einen Sek-II-Abschluss: also entweder einen Lehrabschluss, eine Matura oder einen Fachmittelschulabschluss. Dies wegen der anschliessenden Höheren Fachprüfung für das eidgenössische Diplom. Bei Abschluss des Studiengangs sind Sie mindestens 22 Jahre alt.

Medizinisches Vorwissen

Es wird kein medizinisches Wissen vorausgesetzt. Sie erlernen es in der Ausbildung. Falls Sie zum Beispiel als Pharma-AssistentIn, MPA oder Pflegefachfrau bereits medizinische Vorkenntnisse mitbringen, »rechnen wir es Ihnen an.

Vernetzen

Sie sind bereit, viel zu lernen: TCM ist sehr intensiv. Ihre Auffassungsgabe und Ihre Fähigkeiten, analytisch und vernetzt zu denken, helfen Ihnen dabei. Dazu kommt Ihre Begeisterung, und die hilft auch – genauso wie unsere.

Berühren

Wer es nicht mag, Leute zu berühren, sollte andere Methoden erlernen: Akupunktur bringt es mit sich, dass Sie Ihre PatientInnen berühren. Akupunkturnadeln stechen Sie in die nackte Haut, mit TuiNa arbeiten Sie direkt am Körper Ihrer PatientInnen. Arzneitherapie TCM wie auch Phytotherapie West-TCM hingegen sind Jobs fürs Köpfchen, beide kommen – bis auf die Pulsdiagnose – ohne Berührungen aus.

Vermitteln

Ihre Behandlungen basieren auf komplexen Theorien. Sie werden auch darauf achten, Ihren PatientInnen verständliche Erklärungen zu vermitteln.

Sie selbst

Ausserdem setzen Sie sich während Ihrer Ausbildung intensiv mit Ihrer eigenen Persönlichkeit auseinander und reflektieren Ihre Lernprozesse. Diese Bereitschaft bringen Sie mit.

So ist Ihr Studiengang aufgebaut

Der Studiengang Akupunktur & West-TCM (eidg. Dipl.) bringt Sie zur Krankenkassen-Anerkennung und an die Höhere Fachprüfung HFP zum eidgenössischen Diplom «NaturheilpraktikerIn mit eidg. Dipl. in der Fachrichtung TCM» mit dem Schwerpunkt Akupunktur/TuiNa.

Vorhandene Lernleistungen und Vorwissen werden Ihnen via »Anrechnung fremder Lernleistungen gutgeschrieben. Je nach Kanton erhalten Sie »Beiträge von bis zu 18000 CHF; zusätzlich können Sie »Stipendien beantragen.

Bis auf einen Sek-II-Abschluss gibt es keine Voraussetzungen: Sie haben einen Lehr- oder Fachmittelschulabschluss oder eine Matura. Mindestalter bei Abschluss des Studiengangs Akupunktur TCM (eidg. Dipl.) sind 22 Jahre.

Der Studiengang ist von der »Berufsorganisation OdA AM akkreditiert. Das Studium dauert mindestens drei Jahre, inklusive der Praktika AM 1 und AM 2. Anschliessend erfolgt die EMR-Registrierung zur Krankenkassen-Anerkennung. Jetzt sind Sie voll in Ihrer Praxis und auf bestem Weg zum eidgenössischen Diplom.

Starten: Jederzeit

Der Studiengang ist modular. Deswegen lässt er sich hinsichtlich Intensität und Dauer Ihren Bedürfnissen anpassen. Sie können nahezu jederzeit starten. – Übrigens auch nahezu jederzeit abschliessen: Wir haben monatlich Prüfungen.

Die drei Teile Ihres Studiengangs

Ihre TCM-Ausbildung setzt sich aus drei sich ergänzenden Teilen zusammen: Fachrichtung, Berufskompetenzen und Praktikum.

Fachrichtung (M2)

Hier erlernen Sie die Grundlagen, erweitern sie und spezialisieren sich auf Ihre Methoden Akupunktur, TuiNa, Ernährung nach West-TCM, westliche Kräuter nach TCM und QiGong. Dieser Teil entspricht M2 der OdA AM, erweitert um West-TCM und QiGong.

Berufskompetenz (M1, M3, M4, M5)

Sie erarbeiten sich Ihr westmedizinisches Wissen (M1 der OdA AM) sowie die zusätzlichen Berufskompetenzen in «Gesundheit und Ethik» (M3), «Arbeit als TherapeutIn» (M4) und «Betrieb führen und managen» (M5). M3, M4 und M5 sind wesentliche Teile des eidgenössischen Diploms. Hier geht es um die Fähigkeiten und Kompetenzen, die für TherapeutInnen egal welcher Methoden wichtig sind. Seit 2008 haben wir diese Themen als «Praxis Fachthemen» in unserem Angebot.

Praktikum (M6)

In den beiden Praktika AM Stufe 1 und AM Stufe 2 (beide zusammen sind M6) erlangen Sie die Sicherheit für Ihren Praxisalltag. In der Stufe 1 behandeln Sie gemeinsam mit einer Gruppe PatientInnen in der HPS-Klinik in Luzern. Im Praktikum AM Stufe 2 behandeln Sie bei erfahrenen TCM-NaturheilpraktikerInnen in einer Praxis oder Klinik; oder nach Wunsch in einem Spital bei unseren Praktikumspartnern in Kunming/China und Hanoi/Vietnam.

Prüfungen

M1 bis M5 bzw. M6 werden an der Heilpraktikerschule Luzern geprüft bzw. kontrolliert. M1 und M2 zusätzlich von der OdA AM. Beachten Sie die »Prüfungsordnung der OdA AM.

Diplom

Sie erhalten nach Abschluss aller Module und Prüfungen das Diplom der Heilpraktikerschule Luzern zur Krankenkassenanerkennung. Zusätzlich erhalten Sie, wenn Sie der OdA AM ihre offiziellen Modulabschlüsse M1 bis M6 vorweisen, das Zertifikat AM als eine der Zulassungsbedingungen zur HFP AM.

Module und Preise

Lernstunden davon Präsenzeit Preis
E1 5 Elemente & 14 Meridiane 108.00 54.00 CHF 1'276.00 link
V2 Akupunktur Grundlagen 72.00 36.00 CHF 850.00 link
V2 Arzneimittel-Sicherheit & Toxikologie 36.00 18.00 CHF 459.00 link
E1 Diätformen 36.00 18.00 CHF 425.00 link
E1 Ernährung nach den 5 Elementen 60.00 30.00 CHF 710.00 link
V2 Ernährungspathologie Basis 36.00 18.00 CHF 425.00 link
V2 Ernährungspathologie TCM 24.00 12.00 CHF 300.00 link
E1 Ernährungspädagogik 108.00 54.00 CHF 1'276.00 link
V2 Fachseminar Chinesische Arzneimittel 72.00 36.00 CHF 990.00 link
E1 Gua Sha 24.00 12.00 CHF 284.00 link
E1 Hand-Akupunktur 24.00 12.00 CHF 284.00 link
E1 Heilpflanzen Zubereitung - Pao Zhi 24.00 12.00 CHF 367.00 link
V2 Klinische Therapeutik Akupunktur 270.00 90.00 CHF 1'350.00 link
E1 Kochen Basis 24.00 12.00 CHF 428.00 link
V2 Kochen Spezial 30.00 15.00 CHF 536.00 link
V2 Materia Diätetica TCM 72.00 36.00 CHF 900.00 link
V2 Materia Medica West-TCM: bewegen & unterstützen 72.00 36.00 CHF 900.00 link
V2 Materia Medica West-TCM: öffnen & ausgleichen 72.00 36.00 CHF 900.00 link
E1 Moxa Schröpfen Narben 36.00 18.00 CHF 459.00 link
V2 Nadeltechnik 24.00 12.00 CHF 284.00 link
E1 Ohr-Diagnostik und -Behandlung 24.00 12.00 CHF 284.00 link
E1 Phytotherapie Basis 72.00 36.00 CHF 851.00 link
E1 Phytotherapie Geschichte 24.00 12.00 CHF 284.00 link
V2 Praktikum AM Stufe 1 270.00 270.00 CHF 4'050.00 link
V2 Praktikum AM Stufe 2 330.00 0.00 CHF 0.00 link
V2 Praxis Fachthemen HFP 483.00 177.00 CHF 4'470.00 link
V2 Prüfung Akupunktur & TuiNa schriftlich 4.00 4.00 CHF 120.00 link
V2 Prüfung Akupunktur mündlich praktisch 1.00 1.00 CHF 180.00 link
V2 Prüfungsvorbereitung Akupunktur 60.00 30.00 CHF 918.00 link
V2 Prüfung TCM Grundlagen schriftlich 4.00 4.00 CHF 120.00 link
V2 Prüfung TuiNa mündlich praktisch 1.00 1.00 CHF 180.00 link
V2 Pulsdiagnose 24.00 12.00 CHF 284.00 link
V2 Punktkombinationen 60.00 30.00 CHF 750.00 link
V2 Punktlokalisation 96.00 48.00 CHF 1'469.00 link
E1 QiGong Basis 84.00 42.00 CHF 992.00 link
V2 QiGong Fachthemen 4 192.00 96.00 CHF 2'268.00 link
E1 Shiatsu Basis 48.00 24.00 CHF 510.00 link
V2 TCM Theorie: Systeme 84.00 42.00 CHF 990.00 link
V2 TCM Theorie: Zang Fu 48.00 24.00 CHF 570.00 link
E1 TuiNa Basis 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 TuiNa Bewegungsapparat 60.00 30.00 CHF 870.00 link
V2 TuiNa für Kinder 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 TuiNa Innere Muster 48.00 24.00 CHF 696.00 link
V2 TuiNa Praktik 60.00 30.00 CHF 870.00 link
V2 WestMed AM 700 1630.00 703.00 CHF 15'980.00 link
V2 Zungendiagnostik 48.00 24.00 CHF 567.00 link
Total 5075.00 2291.00 CHF 53'068.00

1E = Einführendes Modul
2V = Vertiefendes Modul
Sie können Ihre Ausbildung mit allen "E" gekennzeichneten Modulen beginnen.

Alle Kursdaten

Das Besondere unseres Studienganges

Modular

Wie alle unsere Ausbildungen ist auch dieser Studiengang modular. Sie erhalten einen ganz persönlichen Ausbildungsplan, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Ressourcen sowie auf Ihre anrechenbaren früheren Lernleistungen.

Was uns wichtig ist

Profundes Wissen ist das eine, Verantwortung das andere. Dazu gehört es auch, mit SchulmedizinerInnen zusammenzuarbeiten, zum Wohle der PatientInnen: Patientensicherheit und Red Flags, Differentialdiagnose und Untersuchungstraining. TCM ist eine wundervolle Therapie mit bestens akzeptierten und wirksamen Methoden. Auch die Sicht auf die Welt, ihre Philosophie, gründet in tiefer Weisheit. Ihre Mittel und Wege, alle Lebensbereiche auszugleichen und zu einer umfassenden Harmonie zu führen, beeindrucken uns immer wieder. Die TCM schenkt uns Energie, Freude und Lebenslust.

Wahlfach

Sie erlernen bereits alle fünf Methoden der TCM. Ein zusätzliches Wahlfach erscheint übertrieben, eröffnet Ihnen dennoch zusätzliche Möglichkeiten. Zum Beispiel, indem Sie Ihr QiGong durch wenige zusätzliche Module auf das Niveau von Medizinischem QiGong bringen. Oder indem Sie mit Shiatsu eine weitere manuelle Methode erlernen, die sich wunderbar mit TuiNa kombinieren lässt.

Verbände, Anerkennungen

Unsere Studiengänge haben wir so gestaltet, dass sie den offiziellen Berufsbildern der Organisationen der Arbeit entsprechen. Unsere Studiengänge sind von diesen Organisationen akkreditiert; ebenso entsprechen sie den Anforderungen der Berufsverbände, in diesem Fall des Berufsverbandes SBO-TCM, sowie den Anforderungen des EMR und der ASCA zur Anerkennung durch die Krankenkassen.

Tipp

Erleben Sie unseren Unterricht. Da merken Sie schnell, ob diese Ausbildung etwas für Sie ist: Buchen Sie einfach ein Einführungsmodul wie 5 Elemente & 14 Meridiane, Hand-Akupunktur oder Ernährung nach den 5 Elementen. Gelernt ist gelernt, und es wird Ihnen ja angerechnet.

So kommen Sie weiter

Bestellen Sie die Ausbildungsbroschüre, besuchen Sie einen unserer Infoabende, sie finden monatlich statt, gratis. Oder sitzen Sie gleich einmal in den Unterricht ein, bitte anmelden. Noch besser: Vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch mit der Schulleitung, schliesslich geht es um eine weitreichende Entscheidung, da ist uns sehr wichtig, Sie persönlich zu beraten. Rufen Sie für einen Termin einfach kurz an: 041 418 20 10.